Daimler: Ergebnis-Absturz - was passiert mit der Aktie?

Nach einem ersten „Schock-Absturz” der Daimler Aktie auf 44,54 Euro hat sich der Aktienkurs des Autobauers am Freitagvormittag deutlich stabilisiert. Bild und Copyright: Jaggat Rashidi / shutterstock.com.

Nach einem ersten „Schock-Absturz” der Daimler Aktie auf 44,54 Euro hat sich der Aktienkurs des Autobauers am Freitagvormittag deutlich stabilisiert. Bild und Copyright: Jaggat Rashidi / shutterstock.com.

12.07.2019 10:36 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Vorläufigen Zahlen zufolge hat Daimler das zweite Quartal mit einem milliardenschweren Ergebnis-Absturz abgeschlossen. Vor Zinsen und Steuern meldet der Autobauer einen operativen Quartalsverlust von 1,6 Milliarden Euro nach einem Gewinn von 2,6 Milliarden Euro im Vorjahresquartal. Belastet hat vor allem der 2 Milliarden Euro schwere Verlust in der Vans-Sparte.

Diverse Sondereffekte spielen bei der Enticklung des operativen Verlustes auf Konzernebene eine Rolle. Zum einen hat man eine weitere Milliarde nach einer aktualisierten Risikobewertung bezüglich der Rückstellungen für einen erweiterten Rückruf von Takata-Airbags zurückgestellt. „Zusätzlich wurde das EBIT durch eine heute vorgenommene Neueinschätzung im Zusammenhang mit laufenden behördlichen und gerichtlichen Verfahren und Maßnahmen betreffend Mercedes-Benz Dieselfahrzeuge in verschiedenen Regionen beeinflusst, was zu einem Anstieg der erwarteten Aufwendungen um rund 1,6 Milliarden Euro führte”, so Daimler. Hinzu kommen in der Van-Sparte Belastungen in Höhe von 0,5 Milliarden Euro, die aus Entscheidungen im Rahmen der Überprüfung und Priorisierung des Produktportfolios resultieren.

Aufgrund der schlechter als erwarteten Quartalszahlen hat Daimler einen neuen Ausblick veröffentlicht. Man erwartet nun einen deutlichen operativen Ergebnisrückgang statt der bisher prognostizierten Zahlen in der Größenordnung des vergangenen Jahres. Bei Mercedes-Benz Cars und Mercedes-Benz Vans sinken die Margenprognosen. „Der Free Cash Flow im Industriegeschäft im zweiten Quartal 2019 wird unter dem Niveau des Vorjahresquartals liegen. Für das Geschäftsjahr 2019 kann nicht länger erwartet werden, dass der Free Cash Flow im Industriegeschäft leicht über dem Vorjahreswert liegen wird”, so Daimler weiter zum Ausblick.

Daimler Aktie: Erst Schock - nun Erholung


Nach einem ersten „Schock-Absturz” der Daimler Aktie auf 44,54 Euro hat sich der Aktienkurs des Autobauers am Freitagvormittag deutlich stabilisiert. Aktuell liegt das Minus nur noch bei 1,09 Prozent und der Aktienkurs notiert bei 46,14 Euro.

Charttechnisch ist diese Entwicklung bei Daimlers Aktienkurs hoch interessant. Starke charttechnische Unterstützungen zwischen 44,51/44,55 Euro und 44,81/45,20 Euro haben den Sturz heute stoppen können - zumindest vorerst, denn eine Trendwende ist noch keine beschlossene Sache in der technischen Analyse für die Daimler Aktie. Hierzu müsste zumindest eine Zone bei 46,76/47,08 Euro überwunden werden, die heute schon einmal im Fokus stand: Das bisherige Tageshoch für die Daimler Aktie ist bei 46,675 Euro notiert. Darüber sind bei 48,67/48,77 Euro und vor allem der starke Hürdenbereich bei 49,60/50,25 Euro mögliche Ziele im Breakfall.

Auf einem Blick - Chart und News: Daimler

Die komplette News des Unternehmens

DGAP-Adhoc: Daimler AG: Vorläufige Ergebnisse für das zweite Quartal 2019 - Daimler passt Ergebniserwartung an




DGAP-Ad-hoc: Daimler AG / Schlagwort(e): Gewinnwarnung/Halbjahresergebnis

Daimler AG: Vorläufige Ergebnisse für das zweite Quartal 2019 - Daimler passt Ergebniserwartung an
12.07.2019 / 08:30 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Kontakt:
Hendrik Sackmann
Tel.: +49 (0)711 17 ... DGAP-News von Daimler weiterlesen.

24.09.2019 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen die Daimler AG umfassend ...
12.07.2019 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Vorläufige Ergebnisse für das zweite Quartal 2019 - Daimler passt ...
23.06.2019 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Daimler passt Ergebniserwartungen ...
13.02.2019 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Aufsichtsrat bestellt Harald Wilhelm zum Vorstandsmitglied der Daimler ...
19.10.2018 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Daimler passt Ergebniserwartungen an - vorläufige Geschäftszahlen für ...
07.10.2018 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Personelle Veränderung im Vorstand der Daimler ...
26.09.2018 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Aufsichtsrat beschließt personelle Veränderungen im ...
20.06.2018 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Daimler passt Ergebnis-Erwartungen ...
16.05.2018 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Grundsatzeinigung zur vergleichsweisen Beendigung der Rechtsstreitigkeiten ...
22.12.2017 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Durch Steuerreform in den USA deutliche Auswirkung auf ...
16.10.2017 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Daimler-Vorstand beschließt erste Schritte zur Stärkung der divisionalen ...
11.04.2017 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: EBIT des Daimler-Konzerns im ersten Quartal 2017 deutlich über den ...
09.03.2017 - DGAP-News: Emerging Markets Magazin: Carrefour wächst in Lateinamerika | VW, BMW und Daimler ...
11.07.2016 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: EBIT des Daimler-Konzerns bereinigt um Sonderfaktoren im zweiten Quartal ...
19.05.2016 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Daimler Trucks ändert Ausblick für ...
22.04.2016 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Ad hoc-Mitteilung: U.S. Department of Justice (DOJ) fordert interne ...