DAX: Bullischer Wochenauftakt - UBS Kolumne

16.07.2019, 11:46 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Ausblick: Das in der letzten Woche besprochene „Island-Gap“ ist im Tageschart weiterhin offen. Um dieses zu schließen, wäre ein Anstieg bis 12.543 Punkten nötig. Dieses Kursniveau dürfte das Kursziel der Bullen in dieser Woche darstellen. Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Rückblick: Der Deutsche Aktienindex startete positiv in die neue Handelswoche. Dabei eröffnete der DAX mit einer positiven Kurslücke und zog dynamisch auf 12.435 Punkte an. Nach diesem Anstieg von rund 100 Punkten mussten die Bullen jedoch einen heftigen Tiefschlag wegstecken, denn der Index fiel auf die 12.300 Punkte-Marke zurück und konnte so sein Gap direkt schließen. Im weiteren Handelsverlauf ging es dann wieder sukzessive nach oben. Allerdings konnte die 12.400 Punkte-Marke nicht mehr auf Stundenschlusskursbasis überwunden werden. Der Index schloss bei 12.387 Punkten.

Ausblick: Das in der letzten Woche besprochene „Island-Gap“ ist im Tageschart weiterhin offen. Um dieses zu schließen, wäre ein Anstieg bis 12.543 Punkten nötig. Dieses Kursniveau dürfte das Kursziel der Bullen in dieser Woche darstellen.

Die Long–Szenarien: Die Bullen konnten zwar inden vergangenen Tagen nicht die 12.400 Punkte-Marke verteidigen, doch ein stärkerer Rückfall bzw. ein Verkaufssignal blieb aus. Oberhalb von 12.300 Punkten sollte der Index nun die Chance haben, die Kurslücke bzw. das Island-Gap bei 12.543 Punkten zu schließen. Ein neues Kaufsignal würde jedoch erst oberhalb von 12.600 Punkten entstehen. In diesem Fall könnte ein dynamischer Anstieg bis zur runden 13.000 Marke erfolgen.

Die Short-Szenarien: Sollte der DAX in den kommenden Tagen die 12.200 Punkte-Marke unterschreiten, würde ein Verkaufssignal generiert, sodass ein Rückfall auf die runde 12.000 Punkte-Marke möglich erscheint. Unter diesem Kursniveau würde bei 11.850 Punkten die nächste Unterstützung warten.

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Mehr zum Thema:

ZEW-Konjunkturerwartungen: es geht weiter abwärts - VP Bank Kolumne

Die vom Wirtschaftsforschungsinstitut ZEW befragten Finanzmarktanalysten scheinen sich einig zu sein: Mit der deutschen Konjunktur geht es weiter bergab. Die ZEW-Konjunkturerwartungen fallen von – 21.1 auf – 24.5 im Juni. Und in der Tat fragt man sich, woher kurzfristig Besserung kommen soll. Der nun schon seit längerem anhaltende Auftragsschwund in der Industrie, hinterlässt langsam aber sicher tiefe Kerben in der Wirtschaftsentwicklung. Vor allem in den deutschen Schlüsselindustrien ... 4investors-News weiterlesen.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR