4investors > Börsen-News > Nachrichten und Analysen > Heidelberger Druckmaschinen

Heidelberger Druck Aktie: Große Chancen auf die Trendwende, aber… - Chartanalyse

Bild und Copyright: Heidelberger Druck.

Auffällig: Die charttechnische Supportzone unterhalb von 1,29 Euro wurde trotz jüngst fehlgeschlagener Trendwendeversuche nicht ernsthaft in Gefahr gebracht. Bild und Copyright: Heidelberger Druck.

14.07.2019 10:20 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bisher hat sich die Heidelberger Druck Aktie nicht aus der übergeordneten Baisse befreien können. Doch in der technischen Analyse zu dem Titel zeigen sich Lichtblicke. In den letzten Wochen konnte der Aktienkurs des SDAX-notierten Unternehmens eine charttechnische Unterstützung im Bereich bei 1,252/1,288 Euro aufbauen. Von hier ging es nach oben, zwei jüngsten Aufwärtsbewegungen endeten aber zunächst bei 1,50 Euro und im zweiten Anlauf bei 1,478 Euro. Mittlerweile ist der Aktienkurs von Heidelberger Druck wieder an die genannte Unterstützungsmarke zurück gekehrt. Am Donnerstag wurde bei 1,29 Euro ein Bewegungstief erreicht, mit 1,327 Euro ging es für die Heidelberger Druck Aktie ins Wochenende.

Auffällig: Die wichtige und starke charttechnische Supportzone unterhalb von 1,29 Euro wurde trotz der fehlgeschlagenen Trendwendeversuche bisher nicht ernsthaft in Gefahr gebracht. Das kann einerseits als Stärkesignal interpretiert werden, als große Chance auf einen neuen Trendwendeversuch. Andererseits hat sich die Heidelberger Druck Aktie bisher nicht aus dem Einflussbereich der charttechnischen Unterstützungsmarke nach oben absetzten können. So kann weiterhin jederzeit eine gefährliche Breaksituation zustande kommen, die neue Verkaufssignale für den SDAX-Wert entstehen lässt.

Käme es zu einem solchen Kursrutsch unter die starken Supportlinien zwischen 1,288/1,290 Euro und 1,252 Euro, wäre die lange Baisse der Heidelberger Druck Aktie in der technischen Analyse erneut mit eine Verkaufssignal bestätigt. Weiterhin gilt unser jüngstes Fazit hierzu: In diesem Fall müssten neue Tiefen ausgelotet werden. Ältere mögliche Unterstützungen erstrecken sich um 1,18/1,20 Euro sowie zwischen der Ein-Euro-Marke und 0,921/0,928 Euro. Es bleibt allerdings abzuwarten, ob diese mehrere Jahre alten Signalmarken tatsächliche Relevanz in diesem Szenario entfalten würden.

Für den Befreiungsschlag aus der latent gefährdeten Situation wäre also weiterhin der Ausbruch über charttechnische Hindernisse um 1,50 Euro vonnöten. Um diese Kernmarke herum erstreckt sich bei 1,478/1,510 Euro ein Widerstandsbereich. Gelingt ein stabiler Ausbruch über diese Zone, wären um 1,62/1,65 Euro und 1,69/1,72 Euro die ersten möglichen Zielmarken für die Heidelberger Druck Aktie zu finden. Bei 1,788 Euro finden sich eine markantere und übergeordnet wichtige charttechnische Hürde.

Auf einem Blick - Chart und News: Heidelberger Druckmaschinen

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

DFV-Vorstandschef und Gründer Stefan Knoll im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.DFV: „Wahre Stärke des Unternehmens wird noch nicht erkannt“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Heidelberger Druckmaschinen

30.06.2020 - Heidelberger Druck und IG Metall einigen sich auf Neuregelung der betrieblichen Altersversorgung
24.06.2020 - Heidelberger Druckmaschinen: Doppelte Abstufung der Aktie
23.06.2020 - Heidelberger Druck: Vielleicht die letzte Chance
11.06.2020 - Heidelberger Druckmaschinen: Kursziel unter Druck
09.06.2020 - Heidelberger Druck: Mit drastischem Sparprogamm aus der Krise?
25.05.2020 - Heidelberger Druckmaschinen: Kursziel sinkt nach Zahlen weiter ab
22.05.2020 - Heidelberger Druck Aktie: Tiefrote Zahlen und Trendwendeversuch gescheitert?
20.05.2020 - Heidelberger Druckmaschinen schließt Geschäftsjahr 2019/2020 Tief in den roten Zahlen ab
22.04.2020 - Heidelberger Druck: Die Aktie wackelt gewaltig - starke Kursschwankungen zu erwarten
08.04.2020 - Heidelberger Druckmaschinen: Erhebliche Risiken
30.03.2020 - Heidelberger Druck: Schafft die Aktie die Bodenbildung?
18.03.2020 - Heidelberger Druckmaschinen: Hohes Aufwärtspotenzial
17.03.2020 - Heidelberger Druckmaschinen: Massive Veränderungen stehen an - Gewinnwarnung
06.03.2020 - Heidelberger Druck: Kursziel unter einem Euro
04.03.2020 - Heidelberger Druck Aktie: Noch besteht da ein Problem…
18.02.2020 - Heidelberger Druck baut Management um - Aktie im Minus
12.02.2020 - Heidelberger Druckmaschinen: Ein neues Risiko
11.02.2020 - Heidelberger Druck bestätigt neue Prognose - Restrukturierung in Planung
28.01.2020 - Heidelberger Druck Aktie: Hoffnungsschimmer oder Falle?
22.01.2020 - Heidelberger Druck: Weiter im Abwärtstrend

DGAP-News dieses Unternehmens

30.06.2020 - DGAP-Adhoc: Heidelberger Druckmaschinen AG: Heidelberg ordnet betriebliche Altersvorsorge über ...
20.05.2020 - DGAP-Adhoc: Heidelberger Druckmaschinen AG: Vorläufiges Ergebnis Geschäftsjahr 2019/2020 ...
17.03.2020 - DGAP-Adhoc: Heidelberger Druckmaschinen AG: Heidelberger Druckmaschinen AG beschließt ...
18.02.2020 - DGAP-News: Heidelberger Druckmaschinen AG: Heidelberg mit neuer Führungsstruktur - Veränderung ...
20.01.2020 - DGAP-Adhoc: Heidelberger Druckmaschinen AG: Anhaltend schwieriges Marktumfeld belastet ...
03.12.2019 - Heidelberger Druckmaschinen AG: Bertelsmann Printing Group entscheidet sich an zwei Standorten für ...
21.11.2019 - DGAP-Adhoc: Heidelberger Druckmaschinen AG: Heidelberg fokussiert stärker auf Kernaktivitäten und ...
28.10.2019 - DGAP-Adhoc: Heidelberger Druckmaschinen AG: Dr. Siegfried Jaschinski legt Amt als ...
15.08.2019 - DGAP-News: Heidelberger Druckmaschinen AG: Marcus A. Wassenberg wird zum 1. September 2019 neuer ...
17.07.2019 - DGAP-Adhoc: Heidelberger Druckmaschinen AG: Konjunkturbedingte Investitionszurückhaltung belastet ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.