ArcelorMittal: Wenig Optimismus für das zweite Halbjahr


11.07.2019 10:55 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Aus Sicht der Analysten der Deutschen Bank dürften die kommenden Zahlen von ArcelorMittal nicht überragend ausfallen. Die Preise in wichtigen Märkten stehen weiter unter Druck. Gleichzeitig steigen die Kosten an. Zudem ist die Nachfrage aus dem Westen noch immer beschränkt. All das kann sich im zweiten Halbjahr auf die Margen auswirken. Die Experten nehmen daher ihre EBITDA-Erwartungen zurück. Sie liegen mit ihrer Schätzung nun 13 Prozent unter dem Konsens.

Dennoch bestätigen die Analysten die Kaufempfehlung für die Aktien von ArcelorMittal. Das Kursziel für die Aktien lag bisher bei 25,00 Euro. Es sinkt in der heutigen Studie der Experten auf 22,00 Euro.

Die Aktien von ArcelorMittal verlieren heute 1,1 Prozent auf 14,524 Euro.


Auf einem Blick - Chart und News: ArcelorMittal

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.