EuroStoxx 50: Haben sich die Käufer in der vergangenen Woche verausgabt? - UBS Kolumne

26.06.2019, 09:44 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook


Rückblick: Nach dem extrem bullishen Handelstag in der letzten Handelswoche konnte der europäische Leitindex EuroStoxx 50 weiter gen Norden laufen. Dabei wurde ein neues Verlaufshoch knapp unter der 3.500 Punkte-Marke markiert. Für ein neues Jahreshoch hat die Kraft der Bullen allerdings noch nicht gereicht. Das bisherige Jahreshoch erreichte der Index im Mai bei 3.514 Punkten. In dieser Woche folgten leichte Gewinnmitnahmen. Gestern schloss der EuroStoxx 50 Index bei 3.444,36 Punkten. Die letzten drei Tageskerzen sind nun bearish. Doch ein Verkaufssignal liegt noch nicht vor.

Ausblick: Da die übergeordneten Muster weiter bullish einzustufen sind, kann der Index oberhalb von 3.400 Punkten jederzeit ein neues Jahreshoch erreichen. Erst ein Rückgang unter den EMA50 im Tageschart würde das Chartbild eintrüben.

Die Long-Szenarien: Das Kaufsignal aus der vergangenen Woche ist weiterhin aktiv. Eine wichtige Unterstützung liegt bei rund 3.400 Punkten. Auf diesem Kursniveau werden wieder vermehrt Käufe erwartet. Sollten die Bullen also dieses Unterstützungsniveau verteidigen, dürfte ein Anstieg bis ca. 3.550 Punkte folgen.

Die Short-Szenarien: Sollten die Verkäufer den europäischen Leitindex wieder unter die 3.300 Punkte-Marke drücken, würde ein handfestes Verkaufssignal entstehen. In diesem Fall könnte der Index deutlich unter die 3.200 Punkte-Marke fallen. Eine sehr wichtige Haltemarke stellt die 3.250 Punkte-Marke dar.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR