Nordex meldet den nächsten Großauftrag

18.06.2019, 09:52 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Nordex.

Bild und Copyright: Nordex.

Immerhin: Im schwächeren Marktumfeld an der Frankfurter Börse kann sich die Nordex Aktie am Dienstagmorgen stabil halten. Aktuell notiert die Windenergieaktie bei 12,43 Euro mit 0,65 Prozent im Plus, während die Indizes spürbar abgeben. Für die Kursentwicklung bei Nordex dürfte vor allem eine heute Morgen vom Unternehmen veröffentlichte Nachricht verantwortlich sein: Die Norddeutschen haben von Engie einen Großauftrag erhalten.

Für ein Windparkprojekt des Energiekonzerns in den USA soll die Nordex-Gruppe 100 Turbinen der AW3000-Baureihe vom Typ AW140/3000 liefern. Insgesamt haben die Anlagen eine Leistung von 300 Megawatt. „Die Anlagen sollen im Jahr 2020 geliefert werden und das 300-MW-Projekt „Prairie Hill” nahe der Stadt Mart in Texas bedienen”, meldet Nordex heute Morgen. Angaben zum Auftragswert macht der TecDAX-notierte Windenergiekonzern allerdings nicht.

Zuletzt hatte der Nordex-Konzern auf internationalen Märkten diverse größere Aufträge gewinnen können.

Mehr zu Cleantech-Aktien auf 4investors: hier klicken

Mehr zum Thema:

Nordex Aktie stürzt ab: Konsolidierung nimmt Fahrt auf - Zahlen und Großauftrag

Der Nordex Aktie droht ein schwacher Tag, nachdem das Windenergieunternehmen heute Zahlen zum ersten Quartal des laufenden Jahres vorgelegt hat. Aktuelle Indikationen notieren bei 11,62/11,79 Euro, nachdem gestern zum Handelsende im XETRA-System der Frankfurter Börse noch 12,80 Euro notiert wurden - und auch das waren schon 4,76 Prozent weniger als am Freitag. Nach der Kursrallye von 7,30 Euro auf Anfang April erreichte 15,75 Euro nimmt die Abwärtsbewegung der Nordex Aktie damit deutlich an ... 4investors-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR