Volkswagen: Traton-IPO startet

17.06.2019, 09:54 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook


Bei der Volkswagen-Tochter Traton läuft seit heute die Zeichnungsperiode für den Börsengang. Bis zum 27. Juni können Anleger die Papiere des LKW- und Bus-Herstellers zeichnen, am 28. Juni soll die Erstnotiz sein. Viele Beobachter zeigten sich von der Preisspanne zwischen 27,00 Euro und 33,00 Euro überrascht. Sie hatten mit einer höheren Bewertung von Traton gerechnet. Anders sehen dies die Experten von RBC. Sie sehen die Bewertung von Traton über ihren Kennziffern.

Die Analysten bestätigen in ihrer aktuellen Studie das Rating „outperform“ für die Aktien von Volkswagen. Das Kursziel für die Vorzugsaktien von VW liegt wie bisher bei 202,00 Euro.

Die Aktien von Volkswagen gewinnen am Morgen 0,4 Prozent auf 141,84 Euro.


Mehr zum Thema:

Traton: Der nächste Schritt zur Erstnotiz

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat den Wertpapierprospekt von Traton gebilligt. Damit kann der Börsengang der VW-Tochter wie geplant ablaufen.

Andreas Renschler, Vorstandsvorsitzender von Traton, ist darüber sehr erfreut: „Das gesamte Team von TRATON hat intensiv und mit großer Sorgfalt daran gearbeitet, dieses Ziel zu erreichen. Jetzt beginnt die Roadshow und das Bookbuilding.“ Renschler und seine Kollegen werden sich in den kommenden Tagen weltweit mit ... 4investors-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR