DAX: Inside Day - UBS Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

22.05.2019 09:10 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Den stark bearishen Wochenauftakt konnten die Bullen gestern ein wenig neutralisieren, denn im Tageschart entstand ein sog. Inside Day. Dies ist eine charttechnische Formation, bei der die Kursspanne des darauffolgenden Handelstages innerhalb des Kerzenkörpers des Vortages liegt. Die Marktteilnehmer warten also erst einmal ab. Der zuletzt vielbeachtete EMA50 verläuft in den nächsten Tagen bei 11.940 Punkten und dient weiterhin als wichtige Unterstützung. Auf der Oberseite dürfte die 12.250 Punkte-Marke eine entscheidende Rolle spielen. Auf diesem Kursniveau befindet auch das aktuelle Wochenhoch.

Ausblick: Der bearishe Wochenauftakt wurde von den Bullen noch nicht komplett gekontert. Das Wochenhoch sowie das Wochentief bei 11.993 Punkten könnten neue Handelssignale auslösen.

Die Short-Szenarien: Fällt der DAX in dieser Woche unter die 11.990 Punkte-Marke zurück, stünde erneut der EMA50 bei 11.940 Punkten für einen Belastungstest zur Verfügung. Ein Tagesschlusskurs unter dieser Durchschnittslinie dürfte jedoch einen Rückgang bis zur 11.775 Punkte-Marke auslösen. Auf diesem Kursniveau verläuft in den nächsten Tagen der EMA200.

Die Long-Szenarien: Ein Tagesschlusskurs über der 12.250 Punkte-Marke würde ein neues Kaufsignal generieren. In diesem Fall wäre ein neues Verlaufshoch über der 12.500 Punkte-Marke möglich. Oberhalb von 12.500 Punkten würde die 12.600 Punkte-Marke in das Blickfeld der Anleger rücken. Anschließend müsste man allerdings mit größeren Gewinnmitnahmen rechnen.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

DAX: Ruhe vor dem Sturm? - Donner & Reuschel Kolumne

Der deutsche Leitindex konnte sich nach dem kurzen Kurssturz am Montag wieder gut erholen und schloss bei 12.143 Punkten. Ein Plus von 0,85%. Somit bleibt der DAX aktuell in der Bandbreite 11.915 – 12.200. Nach den turbulenten Tagen scheint es ein bisschen ruhiger zu werden. Der neue Brexit-Vorschlag von Teresa May scheint ein „Non-Event“ zu sein. Zumindest sorgte es nicht für positive Ausschläge am Aktienmarkt. Im Handelsstreit zwischen China und den USA wird es zudem auch ruhiger. Vielleicht zu ruhig? Die angedrohten Gegenmaßnahmen der Chinesen blieb aus. Da die Möglichkeiten sehr begrenzt sind wird spekuliert, dass die Chinesen keine US-Staatsanleihen mehr kaufen könnten und den Export von seltenen Erden in die USA unterbunden wird. Seltene Erden wird in vielen Produkten verarbeitet und könnte bei viele US-Unternehmen zu Lieferengpässen führen. Zudem wird der Hilferuf in der Industrie grösser. Adidas, Nike und Puma haben zusammen mit anderen Schuhherstellern vor den ... diese News vom 22.05.2019 weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

22.01.2020 - DAX: Endlich purzeln die Rekorde - Nord LB Kolumne
22.01.2020 - ZEW-Index zeigt Stimmungsaufhellung bei den Finanzmarktexperten - Commerzbank Kolumne
22.01.2020 - DAX: Der Kampf um das Allzeithoch geht weiter - UBS-Kolumne
21.01.2020 - Rückkehr des Optimismus unter den Finanzexperten - Nord LB Kolumne
21.01.2020 - ZEW-Konjunkturerwartungen steigen weiter deutlich an - VP Bank Kolumne
21.01.2020 - DAX Kurs auf neues Allzeithoch? - UBS-Kolumne
20.01.2020 - Fortsetzung der konjunkturellen Erholung in 2020 – Sarasin Kolumne
20.01.2020 - DAX: Das Allzeithoch wartet - UBS-Kolumne
17.01.2020 - DAX: Fibonacci-Fächer blockiert - UBS-Kolumne
16.01.2020 - DAX tritt kurzfristig auf der Stelle, übergeordneter Aufwärtsmodus intakt - Donner & Reuschel Kolumne
16.01.2020 - DAX: Kurslücke noch offen - UBS-Kolumne
15.01.2020 - BIP Deutschland: 2019 war nicht einfach, 2020 wird nicht viel besser - Nord LB Kolumne
15.01.2020 - Wachstum: Deutschland kommt mit einem blauen Auge davon - VP Bank Kolumne
15.01.2020 - Konjunktur: „Das neue „normal“ liegt deutlich tiefer als in der Vergangenheit” - DWS Kolumne
15.01.2020 - DAX: Kurslücke weiterhin offen - UBS-Kolumne
15.01.2020 - DAX: Konsolidierung im weiterhin intakten Aufwärtsmodus - Donner & Reuschel Kolumne
14.01.2020 - DAX: Kurs auf Allzeithoch? - UBS-Kolumne
14.01.2020 - DAX: Das Allzeit-Hoch bleibt in greifbarer Nähe - Donner & Reuschel Kolumne
13.01.2020 - DAX: Die Vorwoche hatte es in sich - UBS-Kolumne
13.01.2020 - DAX: Allzeit-Hoch greifbar nahe, 13.600 weiter im Fokus - Donner & Reuschel Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.