DAX: Ruhe vor dem Sturm? - Donner & Reuschel Kolumne

Da heute keine marktbewegenden Daten anstehen könnte es ein sehr ruhiger Handelstag werden: Ein DAX-Ausblick von Chart-Experte Martin Utschneider vom Bankhaus Donner & Reuschel. Bild und Copyright: Matyas Rehak / shutterstock.com

Da heute keine marktbewegenden Daten anstehen könnte es ein sehr ruhiger Handelstag werden: Ein DAX-Ausblick von Chart-Experte Martin Utschneider vom Bankhaus Donner & Reuschel. Bild und Copyright: Matyas Rehak / shutterstock.com

22.05.2019 09:02 Uhr - Autor: Martin Utschneider  Martin Utschneider auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der deutsche Leitindex konnte sich nach dem kurzen Kurssturz am Montag wieder gut erholen und schloss bei 12.143 Punkten. Ein Plus von 0,85%. Somit bleibt der DAX aktuell in der Bandbreite 11.915 – 12.200. Nach den turbulenten Tagen scheint es ein bisschen ruhiger zu werden. Der neue Brexit-Vorschlag von Teresa May scheint ein „Non-Event“ zu sein. Zumindest sorgte es nicht für positive Ausschläge am Aktienmarkt. Im Handelsstreit zwischen China und den USA wird es zudem auch ruhiger. Vielleicht zu ruhig? Die angedrohten Gegenmaßnahmen der Chinesen blieb aus. Da die Möglichkeiten sehr begrenzt sind wird spekuliert, dass die Chinesen keine US-Staatsanleihen mehr kaufen könnten und den Export von seltenen Erden in die USA unterbunden wird. Seltene Erden wird in vielen Produkten verarbeitet und könnte bei viele US-Unternehmen zu Lieferengpässen führen. Zudem wird der Hilferuf in der Industrie grösser. Adidas, Nike und Puma haben zusammen mit anderen Schuhherstellern vor den Konsequenzen der neuen Zollpläne von US-Präsident Donald Trump gewarnt. Zölle auf Schuhe wären katastrophal. Aktuell wirken die USA als Gewinner, da der US-Aktienmarkt sehr stabil ist und die chinesischen Börsen seit der Eskalation deutlich verloren haben. Es bleibt abzuwarten, ob China bereitet ist zurückzuschlagen oder vielleicht doch Kompromissbereit ist. Da heute keine marktbewegenden Daten anstehen könnte es ein sehr ruhiger Handelstag werden. Die Bandbreite (11.915-12.200) ist definiert und sollte heute nicht verlassen werden.

- Nächste charttechnische Widerstände: 12.140, 12.208, 12.220, 12.319
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 11.915, 11.864, 11.800, 11.677
- Oberes Bollinger-Band: 12.497, Mittleres Bollinger-Band: 12.198 und Unteres Bollinger-Band: 11.898
- 90-Tage-Linie: 11.604 und 200-Tage–Linie: 11.647 sowie: 21-Tage-Linie: 12.195
- Indikatoren: MACD: Kaufsignal | RSI: neutral I Slow-Stochastik: Kaufsignal I Momentum: neutral
- In Summe: kfr. neutrale Indikatorenlage, Trendbestätigungssignal im MACD
- Volatilität (VDAX-NEW): 17,75
- Die heutige Eröffnung um 09:00 Uhr wird bei rund 12.140 erwartet.
- (Trailing-) Stop-Loss: 11.915, 11.864, 11.800, 11.677

Primärtrend: 2009´er Aufwärtstrend weiterhin passé
Sekundärtrend: 2018´er Aufwärtstrend im Test
Tertiärtrend: 12.200 – 11.915

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

18.02.2020 - Deutschland: Coronavirus infiziert die ZEW-Konjunkturerwartungen - VP Bank Kolumne
18.02.2020 - Treibhausgasemissionen der EU-Kraftwerke sanken 2019 so stark wie noch nie zuvor - Commerzbank Kolumne
18.02.2020 - DAX: 13.700 Punkte wackeln wieder - UBS-Kolumne
18.02.2020 - DAX: Verschnaufpause auf hohem Niveau - Donner & Reuschel Kolumne
17.02.2020 - Aktien: Beobachter sehen weiter gute Chancen - Börse München Kolumne
17.02.2020 -
17.02.2020 - DAX - 1a Perspektiven: Auf dem Weg zu neuen Höhen - Donner & Reuschel Kolumne
14.02.2020 - Deutschland: Deutsche Wirtschaft stagniert zum Jahresende - Nord LB Kolumne
14.02.2020 - Deutschland: Mehr als eine Stagnation lag nicht drin - VP Bank Kolumne
14.02.2020 - DAX: Weiter über 13’700 Punkte - UBS-Kolumne
14.02.2020 - DAX zurück im Aufwärtstrend: Allzeit-Hoch zum Valentinstag - Donner & Reuschel Kolumne
13.02.2020 - DAX: Ausbruch nach oben? - UBS-Kolumne
13.02.2020 - DAX: Die 14.000 Punkte bleiben im Fokus - Donner & Reuschel Kolumne
12.02.2020 - Coronavirus ohne Einfluss auf die Luxusgüterbranche? - Commerzbank Kolumne
12.02.2020 - DAX: Neues Allzeithoch - UBS-Kolumne
12.02.2020 - DAX zurück im Aufwärtstrend: 14.000 eine Frage des „Wann`s“ - Donner & Reuschel Kolumne
11.02.2020 - DAX nach dem neuen Rekordhoch: Gefangen im grenzenlosen Optimismus? - Nord LB Kolumne
11.02.2020 - Konsequenzen der Corona-Epidemie für die Autobauer noch nicht konkret greifbar - Commerzbank Kolumne
11.02.2020 - DAX: Signalmarke bei 13.650 Punkten - UBS-Kolumne
11.02.2020 - DAX „geht weiter steil“: Knapp 40 Mrd. Euro gegen Corona - Donner & Reuschel Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.