ThyssenKrupp Aktie: Ein „Eldorado” für die Trader? - Chartanalyse

16.05.2019, 08:53 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die jüngsten Neuigkeiten rund um ThyssenKrupp haben zu starken Kursschwankungen bei der Aktie geführt. Dass die Volatilität abflaut, zeichnet sich aktuell nicht ab - für Trader bieten sich damit Chancen in dem DAX-Wert. Bild und Copyright: ThyssenKrupp.

Die jüngsten Neuigkeiten rund um ThyssenKrupp haben zu starken Kursschwankungen bei der Aktie geführt. Dass die Volatilität abflaut, zeichnet sich aktuell nicht ab - für Trader bieten sich damit Chancen in dem DAX-Wert. Bild und Copyright: ThyssenKrupp.

Die letzten Handelstage brachten bei der ThyssenKrupp Aktie fast schon dramatische Handelstage. Zunächst ließ das Aus für den Tata-Deal und die Ankündigung des DAX-notierten Konzerns, seine Aufzugsparte an die Börse bringen zu wollen, den Aktienkurs am Freitag von 11,25 Euro intraday auf 12,825 Euro steigen. Doch der spektakuläre Aufstieg aus den Niederungen des am letzten Donnerstag erreichten Baissetiefs bei 11,165 Euro ist fast schon wieder abverkauft. Der bisherige Wochenverlauf ist für den Aktienkurs von ThyssenKrupp durch deutliche Kursverluste geprägt, gestern wurde bei 11,51 Euro das Bewegungstief erreicht. Damit war der Stahl- und Technologietitel fast wieder am Ausgangspunkt der Freitagsrallye angekommen.

Doch es folgte wieder eine deutlichere Erholungsbewegung: Nach einem gestrigen XETRA-Schlusskurs bei 12,11 Euro für die ThyssenKrupp Aktie liegen aktuelle Indikationen am Donnerstagmorgen noch einmal spürbar höher und notieren bei 12,54/12,62 Euro.

Für Trader sich die derzeit hohen Kursschwankungen der ThyssenKrupp Aktie natürlich beste Voraussetzungen. Der Blick in die technische Analyse zeigt zudem einige starke Orientierungsmarken. So erstrecken sich im Chart des DAX-Titels zwischen 11,16/11,25 Euro über 11,43/11,51 Euro bis 11,63/11,77 Euro diverse Unterstützungsmarken für den Aktienkurs von ThyssenKrupp. Aus dieser Zone konnte sich der Titel gestern nach oben absetzen und führt aktuell die Erholungsbewegung fort. Dabei können auf Basis der aktuellen Indikationen kleinere charttechnische Hindernisse zwischen 12,13/12,25 Euro und 12,35/12,43 Euro überwunden werden. Vorsicht: Um 12,54/12,57 Euro und 12,72/12,88 Euro könnten weitere Hindernisse auftauchen - und damit auf dem Kursniveau der aktuellen Indikationen. Im Breakfall finden sich bei 13,22/13,28 Euro und 13,52/13,58 Euro weitere kleinere Tradinghindernisse.

Kann der DAX-Titel seine Erholungsbewegung weiter ausbauen, wird es charttechnisch interessant. In der technischen Analyse zur ThyssenKrupp Aktie könnte der Blick dann langsam aber sicher in Richtung zweier entscheidender Signalzonen gehen: Zum einen dem Widerstandsbereich bei 13,79/13,94 Euro, zum anderen der Zone zwischen1 14,42/14,58 Euro und 14,68/14,72 Euro. Schafft der Aktienkurs von ThyssenKrupp einen stabilen Ausbruch über diese Marke, wäre nach der langen vorangegangenen Baisse eine Trendwendeformation abgeschlossen. Ohne eine solche Entwicklung indes kann der übergeordnet derzeit noch intakte Abwärtstrend jederzeit wieder dominant für den Kursverlauf der ThyssenKrupp Aktie werden.

Auf einem Blick - Chart und News: ThyssenKrupp

Mehr zum Thema:

ThyssenKrupp: Tata-Deal vor dem Aus - IPO der Aufzugssparte?

ThyssenKrupp und der indische Stahlkonzern Tata werden ihren geplanten Zusammenschluss der Stahlaktivitäten nicht vollziehen. Beide Unternehmen erwarten eine Untersagung der Fusion durch die Kartellbehörden: „Nach einem heutigen Gespräch mit der Wettbewerbskommission gehen ThyssenKrupp und Tata Steel davon aus, dass das geplante Joint Venture ihrer europäischen Stahlaktivitäten aufgrund der weiter fortbestehenden Bedenken der Kommission nicht zustande kommen wird”, teilt der ... 4investors-News weiterlesen.





All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR