DAX: Charttechnische Unterstützung als Sprungbrett - UBS Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

16.05.2019, 08:11 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Nachdem der DAX den Widerstandsbereich bei 12.456 Punkten angelaufen hatte, setzte dort Anfang Mai eine steile Verkaufswelle ein, die die übergeordnete Bedeutung der 12.456 Punkte-Marke als signifikante Hürde nochmals unterstrich. In den vergangenen Tagen brach der Index unter die Haltemarken bei 12.200 und 12.104 Punkten ein und startete damit eine kurzfristige Korrektur. Nach einem gescheiterten Ausbruchsversuch über die Hürde bei 12.104 Punkten erhöhten die Bären die Abwärtsdynamik in der laufenden Woche und drückten den DAX an die Unterstützung bei 11.865 Punkten. Diese wurde im gestrigen Handel dank einer steilen Aufwärtsbewegung verteidigt.

Ausblick: Die Verteidigung der Unterstützung bei 11.865 Punkten und damit auch der dort verlaufenden kurzfristigen Aufwärtstrendlinie spricht zunächst klar für weiter steigende Kurse. Dennoch haben die Bullen noch einige starke Widerstände zu durchbrechen.

Die Long-Szenarien: Setzt sich die gestrige Kaufwelle jetzt mit einem Anstieg über die Hürdebei 12.104 Punkten fort, sollte der DAX direkt weiter bis 12.200 Punkte anspringen. Dort könnten sich die Bären mit einer weiteren mehrtägigen Abwärtsbewegung zurückmelden. Oberhalb dieser Barriere wäre dagegen der Abwärtstrend der letzten Tage bereits neutralisiert und sogar die Wiederaufnahme der Rally seit Jahresbeginn möglich. In der Folge käme es zu weiteren Zugewinnen bis 12.456 Punkte. Darüber könnte der DAX bis 12.597 Punkte steigen.

Die Short-Szenarien: Fällt der Wert dagegen unter 11.950 Punkte zurück, dann war der gestrige Anstieg nur ein Strohfeuer. In diesem Fall käme es zu einer Verkaufswelle bis 11.865 Punkte. Sollte die Unterstützung diesmal von den Verkäufern durchbrochen werden, stünde ein Test der zentralen Haltemarke bei 11.726 Punkten an. Dort dürfte sich der Aufwärtstrend allerdings fortsetzen.

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere News zu diesem Thema:

DAX-Party: Buy the rumour sell the fact? - Donner & Reuschel Kolumne

Der deutsche Leitindex konnte im gestrigen Handel einen sauberen „Intraday Reversal“ vollziehen. Der DAX 30 schloss bei 12.099 Punkten mit einem Plus von 0,99%. Nachdem wir kurz zuvor noch um die 11.860 pendelten. Die angebliche Aufschiebung der Autozölle sorgte für Partylaune bei den Autobauern und somit auch im DAX 30. Eine offizielle Erklärung von Donald Trump oder dem Weißen Haus gibt es noch nicht. Somit bleibt abzuwarten ob dies im heutigen Handel bestätigt wird oder am Samstag was ganz anderes verkündet wird. Zumal wir nur von einer Aufschiebung sprechen und keine Lösung im ... weiter zur DAX - Aktienindex News



Nachrichten und Informationen zur DAX - Aktienindex-Aktie

14.10.2019 - Aktien: Optimismus durch Fortschritte beim Brexit und im Handelskonflikt - Börse München Kolumne
10.10.2019 - DAX: Der Aktienindex bleibt angeschlagen - UBS-Kolumne
10.10.2019 - DAX: Großer Abverkauf abgewendet - Sojabohnen „stützen” ... - Donner & Reuschel Kolumne
10.10.2019 - Schwellenländerbörsen setzen Underperformance im September 2019 fort - Commerzbank Kolumne
08.10.2019 - Deutsche Industrie im Abwärtstrend - Commerzbank Kolumne
08.10.2019 - Aktienmarkt: Anleger blicken auf Handelsstreit zwischen den USA und China - Börse München Kolumne
08.10.2019 - DAX: Brexit, US-Handelszölle und globale Rezessionsgefahr - Donner & Reuschel Kolumne
07.10.2019 - DAX-Ausblick: Rebound nach Sell-off - UBS-Kolumne
04.10.2019 - DAX: Hoffen auf die Sojabohnenkäufe Chinas- Nord LB Kolumne
04.10.2019 - DAX: Leitindex bricht ein - UBS-Kolumne
04.10.2019 - Vestas, Nordex & Co: Windenergie-Zubau stark rückläufig - Commerzbank Kolumne
04.10.2019 - DAX: W-Formation hat sich als Warnsignal bestätigt - Donner & Reuschel Kolumne
02.10.2019 - DAX: Die Käufer versagen kläglich - UBS-Kolumne
02.10.2019 - Inflationsrate im Euroraum sinkt unter 1% im September - Commerzbank Kolumne
02.10.2019 - DAX 30 kurzfristig wieder schwächer: W-Formation zu stark - Donner & Reuschel Kolumne
01.10.2019 - Niedrige Inflation in Deutschland dank fallender Ölpreise - Commerzbank Kolumne
01.10.2019 - DAX: Abwärtstrend im Fokus - UBS-Kolumne
30.09.2019 - DAX: Index in Top-Bildung? - UBS-Kolumne
30.09.2019 - DAX 30 kurzfristig neutral: W-Formation wiegt zu stark - Donner & Reuschel Kolumne
27.09.2019 - Der „kleine Unterschied“ bei der Geldanlage - J.P. Morgan AM Kolumne