DAX: An der Klippe - UBS Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

13.05.2019 08:56 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Anfang Mai krönten die Bullen noch ihren famosen Aufwärtstrend, der im Dezember 2018 bei 10.279 Punkten seinen Ausgang genommen hatte, und erreichten den zentralen Widerstand bei 12.456 Punkten. Doch direkt im Anschluss brach der DAX massiv ein und fiel unter die Unterstützung bei 12.200 Punkten zurück. Dieser Kursrutsch unterstreicht die Bedeutung der 12.456 Punkte-Marke als entscheidenden Widerstand. In einer schwankungsreichen Abwärtsbewegung generierte der DAX in der vergangenen Woche neue Korrekturtiefs und fiel dabei auch unter den Support bei 12.104 Punkten zurück. Zwar kam es am vergangenen Freitag zu einer Erholung. Diese wurde jedoch schon vor dem Zwischenwiderstand bei 12.150 Punkten gestoppt.

Ausblick: Nach vier Monaten Rally hat sich der DAX die korrektive Pause verdient. Anzeichen auf eine Trendwende bestehen nicht. Vielmehr sollte man immer damit rechnen, dass die Bullen das Ruder schnell wieder herumreißen.

Die Short-Szenarien: Bricht der Index jetzt auch unter das Vorwochentief bei 11.957 Punkten ein, wäre die 11.865 Punkte-Marke das nächste Korrekturziel. An dieser Stelle könnte sich die nächste Erholung anschließen. Abgaben unter die Unterstützung würden dagegen für einen Abverkauf an die zentrale Haltemarke bei 11.726 Punkten sorgen. Diese Marke müssten die Bullen verteidigen, um den Aufwärtstrend nicht ernsthaft zu gefährden.

Die Long-Szenarien: Auf der Oberseite wartet zunächst mit 12.150 Punkten die erste markante Hürde auf die Käuferseite. Wird der Widerstand durchbrochen, wäre dies ein erstes Indiz für eine deutlichere Aufwärtsbewegung bis an die Hürde bei 12.200 Punkten. Ein echter bullisher Befreiungsschlag wäre jedoch erst bei einem Ausbruch über das Zwischenhoch bei 12.319 Punkten gelungen. Bis dahin ist jederzeit mit einer weiteren starken Verkaufswelle zu rechnen. Darüber dürfte allerdings der Zielbereich bei 12.456 Punkten erneut angesteuert werden.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

DAX: Verhalten in die neue Woche - „Tanz“ um die 12.000 - Donner & Reuschel Kolumne

Die USA und China befinden sich auch nach dem Wochenende in einem ungelösten Konflikt. Die Finanzmärkte bleiben daher weiterhin in „Hab-Acht-Stellung“. Die Aussichten für die Weltwirtschaft, die in den vergangenen Monaten spürbar an Dynamik verloren hat, werden dadurch weiter empfindlich gedämpft. Allgemein war eine Einigung zwischen den beiden größten Volkswirtschaften der Welt bereits für Ende vergangener Woche erwartet worden. Peking soll nun angeblich bereits fixierte Vereinbarungen aufgekündigt haben. Der Aufwärtsmodus des DAX 30 bleibt im Zuge dessen beschädigt. Die untere Trendlinie bei rund 12.200 wurde nicht wieder nachhaltig zurückerobert. Die Charttechnik und Markttechnik signalisieren zwar weiterhin, dass er Anstieg gen 12.500 Punkte nicht ad acta gelegt ist, aber erst noch auf sich warten lassen wird. Sollte diese Zielmarke recht bald erreicht werden, kann es durchaus auch noch weiter nach oben gehen. Davor hat aber die Rückeroberung der „12.200 + X“ ... DAX - Aktienindex News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur DAX - Aktienindex-Aktie

06.12.2019 - Auftragseingänge im verarbeitenden Gewerbe in Deutschland weiter rückläufig - Commerzbank Kolumne
06.12.2019 - DAX weiterhin über 13.000: Think Positively! - Donner & Reuschel Kolumne
06.12.2019 - DAX: Der Abwärtstrend ist weiter intakt - UBS-Kolumne
05.12.2019 - Deutschland: Auftragseingänge sind Beweis für anhaltende konjunkturelle Talfahrt - VP Bank Kolumne
05.12.2019 - Schwellenländerbörsen erzielen im November 2019 eine Underperformance - Commerzbank Kolumne
05.12.2019 - DAX: Aufwärtskorrektur läuft - UBS-Kolumne
05.12.2019 - DAX scheint zurück in der Spur: Chartanalyse - Donner & Reuschel Kolumne
04.12.2019 - DAX: Kein Ausverkauf trotz Trump - 13.000 fest im Blick - Donner & Reuschel Kolumne
04.12.2019 - DAX: Die Volatilität ist zurück - UBS-Kolumne
03.12.2019 - ISM-Index für das verarbeitende Gewerbe enttäuscht - Commerzbank Kolumne
03.12.2019 - DAX: Jetzt die Trendwende? - UBS-Kolumne
03.12.2019 - DAX: Gap-Closing nach Trump-Tweet - Donner & Reuschel Kolumne
02.12.2019 - Viele Analysten sind für die Handelswoche optimistisch – eigentlich - Börse München Kolumne
02.12.2019 - DAX: Erneut gescheitert - UBS-Kolumne
02.12.2019 - DAX: Von der Herbst- über die Nikolaus- in die Jahresend-Rally - Donner & Reuschel Kolumne
29.11.2019 - DAX: Weiter keine Richtungsentscheidung - UBS-Kolumne
29.11.2019 - DAX: Durchatmen auf hohem Niveau - Donner & Reuschel Kolumne
28.11.2019 - DAX: Kurs auf Allzeithoch? - UBS-Kolumne
28.11.2019 - DAX „schielt“ weiter nach oben: 13.138 nächste Unterstützungsmarke - Donner & Reuschel Kolumne
27.11.2019 - DAX: Warten auf ein neues Signal - UBS-Kolumne