MS Industrie: Zwei Entwicklungen sorgen für neues Kursziel

15.04.2019, 16:18 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Vor wenigen Wochen hat sich MS Industrie vom Bereich Powertrain in Nordamerika getrennt. Käufer ist die Gnutti Carlo Gruppe. Damit macht man sich dort vom Kunden Daimler unabhängiger. Gleichzeitig verändert es die Prognose deutlich.

Es ist nicht klar, wie viel Geld nach dem US-Verkauf in die Kasse des Unternehmens fließt. Die Experten von GBC halten eine Summe von 27 Millionen Euro bis 36 Millionen Euro für möglich. Dieses Geld kann zur Reduzierung von Verbindlichkeiten genutzt werden. Es kann aber auch bei Zukäufen eingesetzt werden. Die Analysten von GBC erwarten zudem dank des Verkaufs eine Sonderdividende von 0,09 Euro je Aktie.

Sie bestätigen in einer aktuellen Studie die Kaufempfehlung für die Aktien von MS Industrie. Das Kursziel sehen die süddeutschen Experten bei 6,00 Euro. Bisher lag dieses bei 5,60 Euro.

Das Unternehmen hat aber nicht nur einen Verkauf zu melden, man hat auch einen neuen Kunden gewonnen. Dieser stammt aus dem LKW-Bereich und wird im Bereich Powertrain aktiv sein. Dadurch wird der Kundenkreis breiter. Das reduziert die Risiken. Bis 2026 sollte der neue Kunde jährliche Umsätze von bis zu 30 Millionen Euro ins Unternehmen bringen.

Auf einem Blick - Chart und News: MS Industrie



Nachrichten und Informationen zur MS Industrie-Aktie