4investors > Börsen-News > Nachrichten und Analysen > Vivoryon Therapeutics

Probiodrug: Frisches Geld für eine Alzheimer-Studie

09.04.2019, 19:25 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bei Probiodrug gibt es eine Kapitalerhöhung. Fast 4,1 Millionen neue Aktien werden ausgegeben. Bisher gab es etwa 8,2 Millionen Aktien der Gesellschaft. Somit wird das bestehende Grundkapital um 50 Prozent erhöht. Die Aktien gehen im Rahmen einer Privatplatzierung an ausgewählte Investoren, das Bezugsrecht der Altaktionäre wird ausgeschlossen. Der Bezugspreis je Aktie liegt bei 2,00 Euro. Die Papiere gingen am Abend mit 2,40 Euro aus dem Xetra-Handel. Durch die Kapitalerhöhung kommen brutto 8,2 Millionen Euro in die Kasse.

Der Großteil der neuen Aktien geht an ein Konsortium, das von Claus Christiansen, dem Gründer und Chairman von Nordic Bioscience, geführt wird. Dieses Konsortium zeichnet 3,1 Millionen Papiere. Die Dänen wollen die Entwicklung von Probiodrug langfristig unterstützen. Von den verbleibenden Aktien gehen etwa 0,24 Millionen Papiere an Mitglieder aus dem Aufsichtsrat und dem Vorstand. Die weiteren 0,75 Millionen Aktien übernehmen andere Investoren.

Mit dem frischen Geld will Probiodrug eine Phase-2b-Studie in Europa vorbereiten und teils durchführen. Dabei geht es um PQ912 bei Alzheimer-Patienten in einem frühen Stadium.

Auf einem Blick - Chart und News: Vivoryon Therapeutics



Nachrichten und Informationen zur Vivoryon Therapeutics-Aktie



All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR