Bayer Aktie: Das könnte dramatisch werden - Chartanalyse

Nach der erneuten Niederlage in einem Monsanto-Prozess ist die Bayer Aktie auf Talfahrt gegangen. Es bestehen Risiken, dass diese Abwärtsbewegung noch nicht ihr Ende gesehen hat, aber auch Chancen an einer starken Unterstützungszone. Bild und Copyright: Bayer.

Nach der erneuten Niederlage in einem Monsanto-Prozess ist die Bayer Aktie auf Talfahrt gegangen. Es bestehen Risiken, dass diese Abwärtsbewegung noch nicht ihr Ende gesehen hat, aber auch Chancen an einer starken Unterstützungszone. Bild und Copyright: Bayer.

25.03.2019 08:54 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bisher konnte sich die Bayer Aktie nicht aus der schwierigen charttechnischen Lage befreien, die die letzten Tage prägte. Am Freitag fiel der Aktienkurs des Unternehmens bis auf 59,20 Euro zurück und beendete den Handel nicht weit über dem Tagestief bei 59,30 Euro (-3,23 Prozent). Der Kursverlauf bedeutete ein neues Tief des Kurseinbruchs, der die Bayer Aktie nach der erneuten Niederlage in den USA vor Gericht in den Monsanto-Prozessen getroffen hat. Und es bleibt charttechnisch offen, ob das Tief damit bereits erreicht wurde, denn der Druck lässt nicht nach. Aktuelle Indikationen für die Bayer Aktie notieren am Montagmorgen bei 59,00/59,10 Euro, womit ein neues Verlaufstief droht. Zugleich liegt eine charttechnisch wichtige Unterstützungsmarke im Blickpunkt.

In der technischen Analyse der Bayer Aktie ist es weiter die Supportzone oberhalb des Mehrjahrestiefs bei 58,34 Euro, die das charttechnische Gesamtbild entscheidend prägt. Noch besteht etwas Luft bis zu dieser Baissemarke, welche Bayers Aktienkurs Ende des vergangenen Jahres erreicht hat. Eine zwischenzeitliche Erholung auf bis zu 73,17 Euro wurde mittlerweile wieder nahezu komplett abverkauft, nicht zuletzt aufgrund der Nachrichten aus den USA.

Das lokale Tief bei 58,34 Euro ist Teil einer Unterstützungszone, die sich bis an die 57-Euro-Marke erstreckt, aber auch schon älteren Datums ist. Es bliebe im Falle weiterer Kursverluste bei der Bayer Aktie also abzuwarten, ob nicht schon der Rutsch unter 58,34 Euro an der Börse als entscheidendes Verkaufssignal gewertet wird.

Auf einem Blick - Chart und News: Bayer