DAX: Konsolidierung - obere Trendlinie bei 11.525 - Donner & Reuschel Kolumne

07.03.2019, 09:25 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Nach dem Befreiungsschlag droht nun eine „zähe“ Zwischenphase. Der DAX 30 zeigte am vergangenen Freitag den lange erhofften Befreiungsschlag und verließ den seit Juni 2018 intakten Abwärtsmodus. Der deutsche Leitindex könnte allerdings schon recht schnell wieder die wichtige Marke von 11.525 Punkten testen. Hier tendiert nun die obere Trendlinie des Juni-2018´er Abwärtsmodus. Die zuletzt gezeigte Dynamik lässt nach. Gleichzeitig mehren sich wieder eingetrübte Wirtschaftsaussichten. Der DAX 30 befindet sich nun mitten drin im gestern an dieser Stelle prognostizierten Nachhaltigkeitstest. Markttechnisch befindet sich die Slow-Stochastik weiterhin im überkauften Bereich. Ins gleiche Horn bläst auch das Momentum. Es kommt spürbar zurück. Die mittelfristigen Trendfolger verhalten sich neutral. Von fundamentaler Seite her steht heute natürlich die EZB-Zinssitzung im Mittelpunkt. Um 14:30 Uhr erfolgt hierzu die Pressekonferenz. Es wird hier keine Veränderung des Leitzinses erwartet. Spannend werden aber sicherlich die „Aussagen zwischen den Zeilen“ werden. Die bereits gestern gesenkten Wachstumsperspektiven waren ja vorab schon erwartet worden. Die OECD hatte die Wachstumsprognose für Deutschland mehr als halbiert. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) werde 2019 lediglich um 0,7 Prozent zulegen, heißt es in dem veröffentlichten Ausblick. Auch für 2020 lautet die Prognose „rückläufig“. Das liegt vor allem am weiterhin ungeklärten US-Handelsstreit. Das gestrige „Doji“ zeugt ebenfalls von einer sehr nervösen Stimmung am Markt. Stopps & Take-Profits belassen (!).

- Nächste charttechnische Widerstände: 11.696, 11.848, 11.999, 12.072
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 11.525, 11.442, 11.371, 11.309 („Gap“)
- Oberes Bollinger-Band: 11.796, Mittleres Bollinger-Band: 11.348 und Unteres Bollinger-Band: 10.901
- 90-Tage-Linie: 11.156 und 200-Tage–Linie: 11.833 sowie: 21-Tage-Linie: 11.347
- Indikatoren: MACD: neutral | RSI: neutral I Slow-Stochastik: überkauft I Momentum: fällt
- In Summe: Mittelfristig neutral, kurzfristig negativ
- Volatilität (VDAX-NEW): 14,32
- Die heutige Eröffnung um 09:00 Uhr wird um die 11.540 erwartet.
- (Trailing-) Stop-Loss: 11.525, 11.442, 11.371, 11.309 („Gap“)

Primärtrend: 2009´er Aufwärtstrend weiterhin passé
Sekundärtrend: Test der Nachhaltigkeit
Tertiärtrend (heute): 11.525 im Fokus (Obere Trendlinie)

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Mehr zum Thema:

DAX: Ein neuer Anlauf - UBS Kolumne

Rückblick: Mit der Verteidigung der Unterstützung bei 10.850 Punkten gelang es den Bullen beim DAX Mitte Februar, sowohl ein Verkaufssignal zu verhindern, als auch eine weitere Aufwärtsbewegung im Rahmen der großen Erholung der letzten Wochen einzuleiten. Der Ausbruch über das Zwischenhoch bei 11.371 Punkten und den Widerstand bei 11.430 Punkten sorgte wenige Tage später für den nächsten Befreiungsschlag. In der Folge zog der Index über eine mittelfristige Abwärtstrendlinie und die ... 4investors-News weiterlesen.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR