Senvion Aktie stürzt ab - das sind die Gründe

Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 25.02.2019 25.02.2019 (www.4investors.de) - In der Vorbörse des heutigen Tages stürzen die Indikationen für die Senvion Aktie deutlich ab. Aktuell liegen diese bei 1,05/1,10 Euro und damit im Bereich des vor wenigen Tagen erst erreichten Allzeittiefs bei 1,10 Euro. Den Handel im XETRA-System am Freitag hatte die Windenergieaktie noch mit 8,2 Prozent Kursgewinn bei 1,32 Euro beendet. Doch die Nachrichten des Luxemburger Konzerns vom Wochenende haben sämtliche Erholungsstimmung erst einmal gekillt: Das Unternehmen hat angekündigt, ein Sanierungsgutachten gemäß S6-Standard (IDW S6) des Instituts der Wirtschaftsprüfer anzufordern - zuletzt gab es dies beim mittlerweile insolventen Modekonzern Gerry Weber.

Das Gutachten solle im zweiten Quartal vorliegen, kündigt Senvion an. Darüber hinaus führe man „derzeit im Rahmen des laufenden strukturierten Transformationsprozesses mit ihrem Hauptaktionär, Kreditgebern und anderen Finanzierungsquellen Gespräche”, so das Windenergieunternehmen. Die Begründung dürfte Aktionären überhaupt nicht gefallen: Man müsse die Finanzierung sicherstellen. „Vor diesem Hintergrund hat der Vorstand am 22. Februar 2019 beschlossen, die ursprünglich für den 14. März 2019 vorgesehene Veröffentlichung des Jahresabschlusses für das Geschäftsjahr 2018 zu verschieben. Die Gesellschaft hat ihre revolvierende Kreditlinie in Anspruch genommen und hat weiterhin die Garantiefazilität zur Verfügung”, so das Unternehmen am Samstag.

Bei Senvion nimmt die negative Dynamik damit weiteren Schwung auf. „Wir freuen uns, dass sowohl der Auftragseingang als auch die Installationen im vierten Quartal 2018 deutlich gestiegen sind. Es war ein anspruchsvolles Jahr”, sagte David Hardy, Executive Director und CSO von Senvion, noch Anfang Januar. „Wir haben damit eine solide Basis für die Projektdurchführung des wachsenden Auftragsbuchs für 2019 geschaffen”, so der Manager. Das sieht nun offenbar anders aus, wie die aktuellen Senvion News zeigen. Zuletzt gab es einen Wechsel auf dem Posten des Finanzchefs, der zum 1. Februar von Hans-Jürgen Wiecha übernommen wurde. Am Dienstag war dann die Gewinnwarnung für 2018 der - bisherige - Höhepunkt der Abwärtsspirale.

Man habe „in einem herausfordernden Marktumfeld operationale Fehler gemacht. Umso mehr müssen wir uns jetzt auf die Projektausführung konzentrieren und unseren Kundenfokus weiter stärken”, heißt es aus dem in den letzten Wochen neu besetzten Senvion-Management. Man wolle das Unternehmen nun finanziell stabilisieren, effizienter machen und die Ausführung von Projekten verbessern. „Wir haben unmittelbare Maßnahmen ergriffen, um Schwächen bei der Projektausführung zu beseitigen, sowohl in Bezug auf das Projektmanagement als auch bei der Stärkung regionaler Teams, um die Ausfälle bei Umsätzen und Erlösen so schnell wie möglich aufzuholen”, sagt Senvions neuer CEO Yves Rannou. Bei dem Vorhanden hat der Hersteller von Windenergieanlagen die Unterstützung des Hauptaktionärs Centerbridge. (Redakteur: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )


Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonMagForce: 2020 soll der US-Markt erobert werden

Die komplette News des Unternehmens
Senvion ergreift Maßnahmen zur Stärkung des Geschäftsmodells und der Projektausführung







DGAP-Media / 24.02.2019 / 09:00

Senvion ergreift Maßnahmen zur Stärkung des Geschäftsmodells und der Projektausführung

- In einem weiterhin herausfordernden Marktumfeld und nach einer Periode mit schwacher Performance hat Senvion sein Top-Management mit erfahrenen Experten verstärkt

- Neuer CEO und CFO legen den Fokus auf die Beseitigung operativer Ineffizienzen und eine stabile Finanzierung für die Übergangsphase

- CEO Yves Rannou: "Wir haben eine starkes Auftragsbuch, eine sehr gute Marktposition und Produkte, die von unseren Kunden nachgefragt werden. Aber wir haben in einem herausfordernden Marktumfeld operationale Fehler gemacht. Umso mehr müssen wir uns jetzt auf die Projektausführung konzentrieren und unseren Kundenfokus weiter stärken."

Hamburg: Nach einer umfassenden Analyse des globalen Geschäfts, der herausfordernden Marktbedingungen und der operativen Performance hat das neue Management Board von Senvion umgehend damit begonnen, ein Transformationsp ... DGAP-News weiterlesen.


Original-News von Senvion - DGAP

20.03.2019 - Senvion ernennt Neil Robson zum Chief Restructuring Officer ...
18.03.2019 - Senvion installiert höchste Windenergieanlagen ...
24.02.2019 - Senvion ergreift Maßnahmen zur Stärkung des Geschäftsmodells und der ...
23.02.2019 - DGAP-Adhoc: Senvion S.A.: Senvion verschiebt Veröffentlichung des Jahresabschlusses ...
19.02.2019 - DGAP-Adhoc: Senvion S.A.: Reduzierung der Ergebniserwartung für ...
24.01.2019 - DGAP-Adhoc: Senvion S.A.: Veränderung in der Person des Chief Financial Officer ...
24.01.2019 - Vorstandswechsel bei ...
10.01.2019 - Senvion: Q4 2018 sichert gute Auftragslage für ...
09.01.2019 - Senvion bestätigt Notice to Proceed für 41 MW-Aufträge in ...
08.01.2019 - Senvion wandelt 300 MW-Vertrag in Indien in festen Auftrag ...
21.12.2018 - Senvion zeichnet bedingte Verträge über 340 MW mit Mainstream Renewable Power in ...
20.12.2018 - innogy und Senvion unterzeichnen langfristigen Servicevertrag für 295 MW Offshore-Windpark Nordsee ...
13.12.2018 - Yves Rannou wird ab 1. Januar 2019 neuer CEO von ...
12.12.2018 - Senvion unterzeichnet 48 MW-Aufträge für 3.XM-Serie in europäischen ...
10.12.2018 - Senvion: Folgeauftrag für weitere 86 MW für australischen ...
27.11.2018 - Senvions Auftragsbuch in Indien übersteigt 1 GW ...
14.11.2018 - Senvion veröffentlicht Ergebnisse für das 3. Quartal ...
01.11.2018 - DGAP-Adhoc: Senvion S.A.: Reduzierung der Umsatzerwartung für ...
29.10.2018 - Senvion und Toshiba ESS gründen strategische Partnerschaft in ...
22.10.2018 - Senvion schließt langfristigen Servicevertrag mit SSE für Windparks in Schottland ...


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.03.2019 - SFC Energy: Folgeauftrag für Tochter PBF
21.03.2019 - Berentzen setzt auf Innovationen - Dividende wird erhöht
21.03.2019 - Heidelberg Pharma: „Jahresverlust etwas geringer als prognostiziert”
21.03.2019 - First Sensor peilt 10 Prozent operative Rendite für 2020 an
21.03.2019 - Corestate: Schnidrig fest zum CEO berufen
21.03.2019 - Basler enttäuscht mit dem Ausblick für 2019 - Aktie stürzt ab
21.03.2019 - RIB Software: Auftrag aus dem Eiffage-Konzern
21.03.2019 - MagForce: Fortschritte in Polen
21.03.2019 - IBU-tec hebt die Dividende an
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Platzt die nächste Bombe?


Chartanalysen

21.03.2019 - Wirecard Aktie: Platzt die nächste Bombe?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Es kam, wie es kommen musste…
20.03.2019 - Bayer Aktie: Der Monsanto-Crash als Kaufgelegenheit?
20.03.2019 - Wirecard Aktie: Das sieht nicht gut aus!
20.03.2019 - Evotec Aktie: Jetzt! Endlich! Oder doch nicht?
20.03.2019 - Paragon Aktie: Die Luft wird verdammt dünn!
20.03.2019 - Steinhoff Aktie: Weitere deutliche Kursverluste voraus?
20.03.2019 - Mologen Aktie: Ungebremst weiter in Richtung Abgrund?
20.03.2019 - Aixtron Aktie: Kursziel 10 Euro oder neuer Einbruch?
20.03.2019 - Wirecard Aktie: Eine Gelegenheit zum Einstieg?


Analystenschätzungen

21.03.2019 - Fuchs Petrolub: Kaum noch Aufwärtspotenzial
21.03.2019 - BMW: Marge in der Kritik
21.03.2019 - Deutsche Post: Konkurrenz ermöglicht Veränderung
21.03.2019 - H&R: Prognose liegt über dem Konsens
21.03.2019 - Lanxess: Aktie wird hochgestuft
20.03.2019 - Fraport: Dividende überrascht
20.03.2019 - Fuchs Petrolub: Minus macht die Aktie attraktiver
20.03.2019 - Klöckner: Weiter auf Wachstumskurs
20.03.2019 - Bayer: Gerichtsurteil sorgt für Abstufung der Aktie
20.03.2019 - Leoni: Abschied von der Dividende


Kolumnen

21.03.2019 - USA: Fed setzt Zinspause fort bis sich der konjunkturelle Nebel gelichtet hat - Nord LB Kolumne
21.03.2019 - Fed: Zinserhöhungen sind 2019 vom Tisch - VP Bank Kolumne
21.03.2019 - Commerzbank Aktie: Pullback oder Trendwende? - UBS Kolumne
21.03.2019 - DAX: Aufwärtstrend bekommt Gegenwind - UBS Kolumne
21.03.2019 - DAX 30 scheitert zunächst, 200-Tage-Linie deutliche Hürde - Donner & Reuschel Kolumne
20.03.2019 - Erster Börsentag erlaubt keinen Blick in die Zukunft
20.03.2019 - S&P 500 zuletzt mit Dynamik: V-Formation und „die“ 2.800 - Donner & Reuschel Kolumne
20.03.2019 - OPEC+ alternativlos – US-Ölindustrie freut sich - Commerzbank Kolumne
20.03.2019 - EuroStoxx 50: Das neue Verlaufshoch ist da - UBS Kolumne
20.03.2019 - DAX: Knapp vor der Hürde nach unten gedreht - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR