Deutsche Rohstoff: Akquisitionen in Übersee

22.02.2019, 16:00 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook


In den vergangenen Monaten war es eher ruhig um die Deutsche Rohstoff und ihre Beteiligungen. Heute melden die Mannheimer, dass die 100prozentige Tochter Salt Creek Oil & Gas in den USA zwei Zukäufe getätigt hat. Das Investitionsvolumen liegt bei 5,4 Millionen Dollar.

Durch die Zukäufe erwirbt die im Scale notierte Gesellschaft 300 Royalty acres im Williston Basins (North Dakota). Die dortige Produktion beläuft sich auf etwa 220 Barrel am Tag. Weitere Bohrungen könnten diese Fördermenge noch erhöhen. 2019 soll es durch die Neuerwerbe einen operativen Cash Flow von 1,9 Millionen Dollar geben.

Zuletzt hatte sich Salt Creek im vergangenen Frühjahr von verschiedenen Arealen getrennt. Danach lag die Tagesproduktion der Gesellschaft nur noch bei rund 20 Barrel.


(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR