Leoni Aktie: Zahlreiche Probleme - Aufsichtsrat kauft

15.02.2019, 13:05 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook


Für die Leoni Aktie bleiben die Analysten der UBS pessimistisch. Die Experten bleiben bei ihrer Verkaufsempfehlung für den SDAX-notierten Anteilschein des Kabelherstellers. Zugleich senken sie allerdings ihr Kursziel für den Titel von 21 Euro auf 17 Euro. Grund hierfür ist die jüngste Gewinnwarnung der Nürnberger, woraufhin die Experten ihre Ergebnisprognosen für Leoni zu den Jahren 2019 und 2020 gesenkt haben. Die Experten rechnen nicht damit, dass der Konzern sein neues operatives Gewinnziel einfach erreichen könne. Probleme sieht man unter anderem beim Cashflow und der Bilanz sowie am Standort Mexiko.

Derweil hat Leoni-Aufsichtsrat Wolfgang Dehnen auf dem gesunkenen Kursniveau zugegriffen, wie aus einer Directors-Dealings-Mitteilung des Unternehmens hervor geht. Dehnen erwarb am gestrigen Donnerstag im Quotrix-Handel 1.000 Leoni Aktie zum Kurs von 22,33 Euro.

Mehr zum Thema:

Leoni schockt die Börse - Dividende wird gestrichen

Wieder einmal schockiert Leoni mit Zahlen zum Geschäftsverlauf die Börse. Aktuell verliert der Aktienkurs fast ein Viertel an Wert im Vergleich zum Vortag und notiert bei 22,93 Euro, das Tagestief wurde am Vormittag bisher bei 22,23 Euro notiert. Schwache Zahlen für 2018, ein schlapper Ausblick und als negative Überraschung oben drauf eine Dividendenstreichung für das Jahr 2018 sorgen für reichlich Druck auf den Aktienkurs, der in den Monaten zuvor ohnehin schon tief gefallen war. Anfang ... 4investors-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR