DAX: Die Verkäufer sind noch da - UBS Kolumne

Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 15.02.2019 15.02.2019 (www.4investors.de) - Rückblick: Wieder einmal sofort zum Handelsstart schoss der deutsche Leitindex am Donnerstag regelrecht nach oben. Der Widerstand bei 11.218 Punkten wurde überwunden, das Ziel bei 11.280 Punkten aber verfehlt. Im Hoch erreichte der DAX nur 11.260 Punkte und fiel anschließend deutlich zurück. Dabei riss der Index die Unterstützung bei 11.100 Punkten und beendete den Handel auch unterhalb dieser Marke.

Ausblick: Bullen wie Bären tobten sich am Donnerstag aus. Beide Lager bewahren sich Chancen für den Freitagshandel, die Verkäufer besitzen nach dem bearishen Reversal vom Donnerstag aber Vorteile.

Die Short-Szenarien: Entstehen am Freitag weitere Tiefs, dürfte der DAX mit hoher Wahrscheinlichkeit das in dieser Woche gerissene Gap bei 11.041 Punkten schließen. Gelingt dies, wäre der Chart auf der Unterseite bereinigt und die Bullen könnten wieder kontern. Bleibt der Verkaufsdruck dagegen hoch, käme einmal mehr die runde Marke von 11.000 Punkten ins Spiel. Ein Bruch dieser Unterstützung würde das Chartbild weiter eintrüben. In einem ersten Schritt dürfte der Index dann das Vorwochentief bei 10.863 Punkten ansteuern. Wiederum darunter lassen sich die nächsten Anlaufmarken bei 10.815 und 10.700 Punkten nennen.

Die Long-Szenarien: Klare prozyklische Trigger zu nennen ist derzeit schwer. In einem ersten Schritt müssten die Bullen den DAX am Freitag wieder über 11.218 Punkte hieven. Erneut würde dann der Widerstand um 11.280 Punkte in den Fokus rücken. Erst wenn auch diese Hürde überwunden werden kann, könnte sich die Aufwärtsbewegung bis zum Jahreshoch bei 11.371 Punkten ausdehnen. Ein Anstieg über dieses Hoch triggert weiteres Kurspotenzial. So wäre eine Kurslücke bei 11.457 Punkten das nächste plausible Ziel. Wiederum darüber sind die Hochs bei 11.566 Punkten erreichbar. Spätestens dort dürften die Verkäufer wieder zurückschlagen und eine Konsolidierung erzwingen. (Redakteur: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter )


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonMagForce: 2020 soll der US-Markt erobert werden

Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion
DAX: „Shutdown“ or „Shut-Up“? Kleiner Verfallstag! - Donner & Reuschel Kolumne
15.02.2019 - Der DAX wird heute voraussichtlich schwächer in den Handel starten. Die negativen Vorgaben aus den USA dürften belasten. Der US-Kongress hat inzwischen ein Haushaltsgesetz beschlossen, welches einen erneuten Teil-Regierungsstillstand ("Shutdown") abwendet. Im Streit um den Bau der Mauer zur Grenze von Mexiko zeigt sich der US-Präsident dennoch unnachgiebig. Der kleine Verfallstag könnte heute für erhöhte Volatilität sorgen. Die Hoffnung auf einen positiven Ausgang der Handelsgespräche zwischen den USA und China lebt weiter. US-Präsident Donald Trump signalisierte seine Flexibilität, was die am 2. März endende Frist betrifft. Ab diesem Zeitpunkt hatte er die Erhöhung der Strafzöl... 4investors-News weiterlesen.





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.03.2019 - Steinhoff braucht mehr Zeit: LSW blockiert die Restrukturierung
20.03.2019 - Biofrontera Aktie schießt in die Höhe - neue Studiendaten
20.03.2019 - windeln.de: Umsatz und Ergebnis sollen sich verbessern
20.03.2019 - DEMIRE steigert operativen Gewinn
20.03.2019 - zooplus AG: „Anstieg der Kosten im zweiten Halbjahr gestoppt”
20.03.2019 - 4SC: „Ausgezeichnete Fortschritte bei der Entwicklung”
20.03.2019 - Norma legt Zahlen vor und hebt Dividende an
20.03.2019 - Senvion: Robson soll die Restrukturierung leiten
20.03.2019 - OHB erhöht Dividende nach Gewinnanstieg
20.03.2019 - FCR Immobilien: Neuzugang aus dem Hotelsektor


Chartanalysen

20.03.2019 - Bayer Aktie: Der Monsanto-Crash als Kaufgelegenheit?
20.03.2019 - Wirecard Aktie: Das sieht nicht gut aus!
20.03.2019 - Evotec Aktie: Jetzt! Endlich! Oder doch nicht?
20.03.2019 - Paragon Aktie: Die Luft wird verdammt dünn!
20.03.2019 - Steinhoff Aktie: Weitere deutliche Kursverluste voraus?
20.03.2019 - Mologen Aktie: Ungebremst weiter in Richtung Abgrund?
20.03.2019 - Aixtron Aktie: Kursziel 10 Euro oder neuer Einbruch?
20.03.2019 - Wirecard Aktie: Eine Gelegenheit zum Einstieg?
19.03.2019 - BASF Aktie: Ein Hoffnungsschimmer!
19.03.2019 - Aixtron Aktie: Das reicht nicht, liebe Bullen!


Analystenschätzungen

20.03.2019 - Fraport: Dividende überrascht
20.03.2019 - Fuchs Petrolub: Minus macht die Aktie attraktiver
20.03.2019 - Klöckner: Weiter auf Wachstumskurs
20.03.2019 - Bayer: Gerichtsurteil sorgt für Abstufung der Aktie
20.03.2019 - Leoni: Abschied von der Dividende
20.03.2019 - DIC Asset: Positive Stimmung
20.03.2019 - Pro DV: Starkes Aufwärtspotenzial für den Kurs der Aktie
20.03.2019 - Puma: Coverage wird aufgenommen
20.03.2019 - Lufthansa: Prognose drückt die Erwartungen
20.03.2019 - Deutsche Post: Eine starke Hochstufung der Aktie


Kolumnen

20.03.2019 - Erster Börsentag erlaubt keinen Blick in die Zukunft
20.03.2019 - S&P 500 zuletzt mit Dynamik: V-Formation und „die“ 2.800 - Donner & Reuschel Kolumne
20.03.2019 - OPEC+ alternativlos – US-Ölindustrie freut sich - Commerzbank Kolumne
20.03.2019 - EuroStoxx 50: Das neue Verlaufshoch ist da - UBS Kolumne
20.03.2019 - DAX: Knapp vor der Hürde nach unten gedreht - UBS Kolumne
19.03.2019 - ZEW-Umfrage: Trotz Brexit-Tragödie beginnt der Pessimismus zu schwinden - Nord LB Kolumne
19.03.2019 - Airbus: Einstellung des Riesenfliegers A380 - Commerzbank Kolumne
19.03.2019 - S&P 500: Bullen nicht zu stoppen - UBS Kolumne
19.03.2019 - DAX: Der Kampf um die 200-Tage-Linie geht in die Verlängerung - UBS Kolumne
18.03.2019 - DAX: Am großen Ziel angekommen - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR