DAX: „Shutdown“ or „Shut-Up“? Kleiner Verfallstag! - Donner & Reuschel Kolumne

15.02.2019, 09:02 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Der DAX wird heute voraussichtlich schwächer in den Handel starten. Die negativen Vorgaben aus den USA dürften belasten. Der US-Kongress hat inzwischen ein Haushaltsgesetz beschlossen, welches einen erneuten Teil-Regierungsstillstand (Shutdown) abwendet. Im Streit um den Bau der Mauer zur Grenze von Mexiko zeigt sich der US-Präsident dennoch unnachgiebig. Der kleine Verfallstag könnte heute für erhöhte Volatilität sorgen. Die Hoffnung auf einen positiven Ausgang der Handelsgespräche zwischen den USA und China lebt weiter. US-Präsident Donald Trump signalisierte seine Flexibilität, was die am 2. März endende Frist betrifft. Ab diesem Zeitpunkt hatte er die Erhöhung der Strafzölle auf chinesische Importe angedroht. Von fundamentaler Seite her wird der Konsumklimaindex der Uni Michigan positiv erwartet. Das fundamentale Bild bleibt trotzdem weiterhin eingetrübt. Die politische Situation (US-Handelsstreit) sehr neblig. Charttechnisch bleibt der übergeordnete Abwärtsmodus intakt. Dieser hat nun seit Juni 2018 Bestand. So richtig Aufatmen kann man erst wieder am Kursen oberhalb der 11.600. Hier verläuft aktuell die obere Abwärtstrendlinie des Juni 2018´er Abwärtsmodus. Das kurzfristige Potential lässt sich maximal bis rund 11.400 beziffern. Dies entspricht dem Niveau des Oberen Bollinger-Bandes. Nach unten ist der deutsche Leitindex bei 11.022 bislang recht gut unterstützt. Diese Marke wird heute aber mit Sicherheit getestet werden. Sollte sie fallen, dann könnte das Gap bei 10.929 im Zuge dessen schnell geschlossen werden. Stopps belassen und das Wochenende abwarten.

- Nächste charttechnische Widerstände: 11.217, 11.372, 11.519, 11.696
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 11.022, 10.929 („Gap“), 10.780, 10.387
- Oberes Bollinger-Band: 11.368, Mittleres Bollinger-Band: 11.154 und Unteres Bollinger-Band: 10.939
- 90-Tage-Linie: 11.182 und 200-Tage–Linie: 11.938 sowie: 21-Tage-Linie: 11.143
- Indikatoren: MACD: neutral | RSI: neutral I Slow-Stochastik: neutral I Momentum: neutral
- In Summe: Neutrale Gesamtlage
- Volatilität (VDAX-NEW): 17,74
- Die heutige Eröffnung um 09:00 Uhr wird knapp oberhalb der 11.022 erwartet.
- (Trailing-) Stop-Loss: 11.022, 10.929 („Gap“), 10.780, 10.387

Primärtrend: 2009´er Aufwärtstrend verlassen (!)
Sekundärtrend: 2018´er Abwärtstrend weiter intakt
Tertiärtrend (heute): Test der 11.022 & Gap (10.929) im Fokus

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR