EuroStoxx 50: Bullen weiter im Vorteil - UBS Kolumne


Nachricht vom 13.02.2019 13.02.2019 (www.4investors.de) - Rückblick: In den vergangenen Wochen konnte sich die Erholungsbewegung im EuroStoxx 50 Index sukzessive fortsetzen. Kleinere Korrekturbewegungen wurden sofort gekauft. Seit dem Tief im Dezember vergangenen Jahres bei 2.908 Punkten konnte der Index deshalb rund 10 Prozent zulegen. Der übergeordnete Abwärtstrend ist allerdings weiter intakt. Zudem notiert der europäische Leitindex weiterhin deutlich unter der 200-Tage-Linie. Diese Durchschnittslinie kann als einfacher Trendfilter benutzt werden. Befindet sich der Basiswert unter dieser Linie, dann liegt ein Abwärtstrend vor. Notiert der Kurs über dieser Durchschnittslinie, wird ein Aufwärtstrend signalisiert. Beim EuroStoxx 50 Index verläuft dieser wichtige gleitende Durchschnitt EMA200 bei 3.259 Punkten. Knapp über dieser Widerstandslinie befindet sich eine markante Widerstandszone.

Ausblick: In der letzten Woche konnten die Bullen an dem EMA50 ein bullishes Muster ausbilden. Das signalisiert, dass die Käufer weiter in der Überzahl sind. Daher besteht die Möglichkeit, dass der Index seine Erholungsbewegung in den nächsten Tagen weiter fortsetzt.

Die Long-Szenarien: Oberhalb von 3.130 Punkten haben die Bullen das Kommando. Sollte das letzte Verlaufshoch bei 3.215 Punkten überschritten werden, würde ein frisches Trendfortsetzungssignal aktiviert. In diesem Fall dürfte der Index bis auf 3.244 Punkte ansteigen. Oberhalb dieser Marke würde bei 3.259 Punkten die oben angesprochene 200-Tage-Linie als Widerstand warten. Das maximale Erholungspotenzial läge bei 3.280 Punkten.

Die Short-Szenarien: Ein Tagesschlusskurs unter 3.130 Punkten dürfte einen Kursrückgang bis 3.030 Punkte unterstützen. Allerdings könnte der Index bereits an der 3.100 Punkte-Marke nach oben drehen. Dieses Level stellt eine wichtige Unterstützung dar. Würde der Index allerdings deutlich unter die 3.030 Punkte-Marke zurückfallen, wäre ein neues Verlaufstief unter 2.908 Punkten wahrscheinlich. (Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter )


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Werbung)




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2019 - creditshelf vor Übernahme von Valendo - finleap soll neuer Ankeraktionär werden
20.06.2019 - Delivery Hero Aktie haussiert - neue Prognose und ein Wermutstropfen
20.06.2019 - DMG Mori kommt für Hapag-Lloyd in den SDAX
20.06.2019 - Deutsche Bank Aktie: Das dürfte Trump nicht gefallen!
20.06.2019 - Paragon Aktie wieder auf „Voltabox-Crashniveau”: Wichtige Phase hat begonnen


Chartanalysen

20.06.2019 - Paragon Aktie wieder auf „Voltabox-Crashniveau”: Wichtige Phase hat begonnen
20.06.2019 - Wirecard Aktie: Nächster Anlauf auf den Ausbruch Richtung 170 Euro
19.06.2019 - Bayer Aktie: Kaufsignal-Alarm?
19.06.2019 - Commerzbank Aktie: Die Bären in der Falle?
19.06.2019 - Deutsche Bank Aktie: Gelingt das, was wohl kaum einer für möglich hält?


Analystenschätzungen

19.06.2019 - Aurubis: Nach den schlechten Nachrichten
19.06.2019 - 1&1 Drillisch: Eine positive Stimme sorgt für gute Laune
19.06.2019 - Lufthansa: Die ersten Kosten werden eingespart
19.06.2019 - CTS Eventim: Kaufen trotz Maut-Aus
19.06.2019 - Wirecard: Erfreuliche Nachricht nach der Hauptversammlung


Kolumnen

20.06.2019 - DAX-Chartcheck: Die Bullen schlagen zu - UBS Kolumne
20.06.2019 - Bayer Aktie: Spürbare Erholung möglich - UBS Kolumne
19.06.2019 - Draghi: Vorbereiten auf das Schlimmste statt Hoffen auf das Beste - Pimco Kolumne
19.06.2019 - US-Handelspolitik: Hoffnungen auf „den Deal“ bringen die Börsen in Wallung - Nord LB Kolumne
19.06.2019 - Gazprom & Co sei Dank: MSCI Russland-Index mit deutlicher Outperformance - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR