Glencore: Ziele werden verfehlt

07.02.2019, 12:28 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Glencore verfehlt 2018 bei vielen Rohstoffen die eigenen Zielvorgaben. Dies betrifft unter anderem Kohle, Blei und Zink. Einzig bei Kobalt werden die Ziele klar übertroffen. Im zweiten Halbjahr sind zudem bei vielen Rohstoffen die Preise gesunken. Für 2019 rechnet Glencore mit einer steigenden Produktion. Die Analysten von Independent Research bestätigen nach diesen Erkenntnissen ihre Halteempfehlung für die Aktien von Glencore. Das Kursziel für die Papiere des Rohstoffkonzerns sehen die Analysten weiter bei 320,00 GBp.

Für 2018 rechnen die Experten mit einem bereinigten Gewinn je Aktie von 0,43 Dollar. Die Prognose für 2019 liegt unverändert bei 0,44 Dollar. Die erste Prognose für 2020 liegt ebenfalls bei 0,44 Dollar. Die erwartete Dividendenrendite steht bei mehr als 5 Prozent.

Die Aktien von Glencore verlieren heute in Frankfurt 1,4 Prozent auf 3,45 Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: Glencore Xstrata

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR