Münchener Rück Aktie: Neues Mehrjahreshoch - UBS Kolumne


Nachricht vom 07.02.2019 07.02.2019 (www.4investors.de) - Rückblick: Als momentumstarker Titel ist Münchener Rück an der Börse nicht unbedingt bekannt. Anleger schätzen aber die Dividendenkontinuität des Unternehmens. Erst in dieser Woche gab das Management bekannt, 9,25 EUR je Aktie für das abgeschlossene Geschäftsjahr 2018 an die Aktionäre ausschütten zu wollen. Das entspricht einer Dividendenrendite von 4,6%. Da sich jahrelang auch kaum etwas im Kurs tat, besitzen die Aktien etwas den Charakter einer Anleihe. Umso erstaunter wird man im Jahr 2019 als Marktbeobachter auf den Kursverlauf blicken, denn erst am Mittwoch markierte der im DAX notierte Wert ein neues Mehrjahreshoch. Wenngleich dies nur eine Momentumaufnahme darstellt, könnten durch diesen Kursanstieg verstärkt auch momentuminteressierte Anleger auf den Titel aufmerksam werden.

Ausblick: Die jahrelange Seitwärtsphase sorgte bei dem ein oder anderen Aktionär vermutlich für Langweile. Doch aufgepasst! Wird eine solch ausgeprägte Kurszone verlassen, ist es aus charttechnischer Sicht in der Regel schnell vorbei mit der Ruhe. Neue Dynamik kann entstehen.

Die Long-Szenarien: Bislang haben die Käufer nur auf Intraday-Basis das Hoch bei 200,30 EUR überwinden können. Gelingt dies auch per Tages-, besser noch per Wochenschlusskurs, wäre ein mittelfristiges Ausbruchssignal aktiviert. Aus diesem könnte ein langfristiges Kaufsignal werden, wenn die Aktien im Anschluss auch das Hoch aus dem Jahr 2015 bei 206,50 EUR hinter sich lassen können. Im Big Picture wären Widerstände dann Mangelware. Die nächsten Anhaltspunkte findet man in Form zweier markanter Zwischenhochs im Monatschart erst wieder bei rund 240,00 EUR. Dort könnte man folglich das langfristige Ziel ansetzen.

Die Short-Szenarien: Bleibt es dagegen bei dem Ausbruchsversuch und fällt der Anstieg der letzten Tage in sich zusammen, dürften die Verkäufer wieder Oberwasser bekommen. Als Unterstützung dient das vorgeschaltete Ausbruchsniveau bei 197,50 CHF. Rücksetzer auf diese Marke wären unbedenklich aus Käufersicht. Geht es dagegen tiefer, wartet bei 193,65 EUR noch eine weitere wichtige Unterstützung. Fällt auch sie, wird ein Test der mittelfristigen Aufwärtstrendlinie bei derzeit rund 188,50 EUR wahrscheinlich. (Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter )


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Werbung)




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.05.2019 - Lion E-Mobility: Späte Personalmeldung
23.05.2019 - Biofrontera: Japaner legen nach
23.05.2019 - Ferratum: Pläne in Schweden
23.05.2019 - CeoTronics: Neuer Rekord
23.05.2019 - SeniVita Sozial: Schwarze Zahlen
23.05.2019 - TUI: Ex-Daimler-Chef rückt auf
23.05.2019 - VST Building Technologies: Start verschiebt sich
23.05.2019 - QSC peilt 145 Millionen Euro EBITDA an - neue Prognose
23.05.2019 - USU Software bestätigt Planungen für 2019 und 2021
23.05.2019 - Datagroup: Neuer Großauftrag


Chartanalysen

23.05.2019 - Wirecard Aktie: Wenn das mal gut geht…
23.05.2019 - Gazprom Aktie: Kommt die Kursrakete zurück auf den Boden?
23.05.2019 - Aareal Bank Aktie: Der Dividendenabschlag bringt Chancen
23.05.2019 - BASF Aktie: Kommt die Wende?
23.05.2019 - TUI Aktie: Wo endet die Bärenparty?
23.05.2019 - Steinhoff Aktie: Eine Drama ohne Ende
23.05.2019 - Wirecard Aktie: Plötzlich wollen alle rein - und „Shorties” raus
23.05.2019 - Commerzbank Aktie: Dividende als Chance?
23.05.2019 - Daimler Aktie: Keine Panik! Eine Einstiegschance?
22.05.2019 - Deutsche Bank Aktie: Kommt jetzt die Kurserholung?


Analystenschätzungen

23.05.2019 - Godewind Immobilien: Nach dem Frankfurt-Deal
23.05.2019 - Sleepz: Krise spitzt sich weiter zu
23.05.2019 - Ceconomy: Keine Verkaufsempfehlung mehr
23.05.2019 - HeidelbergCement: Angemessene Bewertung der Aktie
23.05.2019 - HHLA: Guter Jahresstart
23.05.2019 - Siemens: Plus 10 Euro
23.05.2019 - Daimler: Eine ganz einfache Erklärung
23.05.2019 - Salzgitter: Experten rechnen mit neuer Prognose
23.05.2019 - Aurubis: Zukauf passt zur Strategie
23.05.2019 - Klöckner: Gewinnprognose sinkt deutlich


Kolumnen

23.05.2019 - ifo-Geschäftsklima: Deutliche Eintrübung - Nord LB Kolumne
23.05.2019 - Deutschland: ifo-Geschäftsklimaindex fällt im Mai - VP Bank Kolumne
23.05.2019 - Im Blickpunkt: „Dynamic Pricing” für weniger Abfall? - Commerzbank Kolumne
23.05.2019 - Facebook Aktie: Korrekturphase noch nicht ausgestanden - UBS Kolumne
23.05.2019 - DAX: Bewährungsprobe geht in neue Runde - UBS Kolumne
23.05.2019 - DAX: Deal or No Deal? - Donner & Reuschel Kolumne
22.05.2019 - Rezessionswahrscheinlichkeit für die Eurozone fällt - VP Bank Kolumne
22.05.2019 - DAX: Inside Day - UBS Kolumne
22.05.2019 - EuroStoxx 50: Erneuter Test der 200-Tage-Linie steht bevor - UBS Kolumne
22.05.2019 - Ölpreis: OPEC+ vor Förderausweitung, aber… - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR