Daimler Aktie: Dividenden-„Schock” sitzt nicht sehr tief - Chartanalyse

Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 07.02.2019 07.02.2019 (www.4investors.de) - Eine Dividendensenkung bei Daimler hatten zwar einige Börsianer befürchtet, doch insgeheim hatten viele auf eine vermeintlich aktionärsfreundliche Entscheidung des Vorstands gehofft, mit dem die Dividende konstant bleibt. Der „Schock”, dass die Ausschüttung von 2,65 Euro auf 3,25 Euro je Daimler Aktie sinkt, sitzt an der Börse aber offensichtlich nicht allzu tief. Zwar rutschte Daimlers Aktienkurs gestern zwischenzeitlich spürbar ab, nach einem Tagestief bei 51,02 Euro ging das Papier aber spürbar hiervon erholt mit 51,95 Euro aus dem Handel - ein Minus von „nur” noch 1,81 Prozent. Aktuelle Indikationen am Donnerstagmorgen notieren knapp darunter bei 51,81/51,89 Euro.

Der Blick auf den gestrigen Kursverlauf des DAX-Titels ist auch charttechnisch lohnend. In der technischen Analyse der Daimler Aktie ist im Bereich um 50,90/51,09 Euro eine Trading-Unterstützungsmarke zu beachten. Ein stabiler Kursrutsch hierunter wäre in der technischen Analyse ein deutliches kurzfristiges Schwächesignal für die Daimler Aktie. Der gestrige Handelstag hat diese charttechnische Unterstützungsmarke aber weiter gefestigt. Bleibt der jüngste Kursausbruch intakt, wäre dies eine wichtige Chance für Daimlers Aktienkurs, Trendwendephantasien zu festigen. Weitere Kaufsignale an den in der Nähe und eng beieinander liegenden Widerstandsmarken bei 53,28/53,49 Euro sowie 53,84/53,92 Euro und 54,53/54,82 Euro könnten dann entscheidende Kursimpulse für den Titel setzen, dessen Dividendenrendite auch nach der Senkung weiter sehr hoch bleibt. (Redakteur: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )


Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus Umsatzzuwächse oberhalb von 10 Prozent“

Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion
Daimler senkt die Dividende: Hiobsbotschaft für Aktionäre, Aktie fällt
06.02.2019 - Aktionäre des Autobauers Daimler müssen sich auf eine geringere Dividende einstellen. Am Mittwoch kündigt das süddeutsche Unternehmen eine Ausschüttzung von 3,25 Euro je Daimler Aktie an - 40 Cent weniger als man noch für das Geschäftsjahr 2017 gezahlt hatte. „Die vorgeschlagene Dividende ist die bisher zweithöchste in der Unternehmensgeschichte. Im Sinne einer nachhaltigen Dividendenpolitik orientiert sich das Unternehmen bei der Bemessung der Dividende an einer Ausschüttungsquote von 40 Prozent des Konzernergebnisses”, so Daimler am Morgen in einer Mitteilung.

Für das Jahr 2018 weist Daimer Zuwächse bei Absatz und Umsatz um jeweils rund 2 Prozent auf 3,4 Millionen Fahrzeuge und 167,4 Milliarden Euro beim Umsatz aus. Dagegen fiel der Gewinn vor Zinsen und Steuern von 14,3 Milliarden Euro auf 11,1 Milliarden Euro. Beim Konzernergebnis bilanziert der DAX-Konzern für das vergangene Jahr einen Rückgang von 10,6 Milliarden Euro auf 7,6 Milliarden Euro. Je Daimler Aktie ... 4investors-News weiterlesen.

Das könnte Sie auch interessieren
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.02.2019 - Deutsche Konsum REIT: „Wir werden ein echter Dividendentitel“
20.02.2019 - Commerzbank Aktie: Ein positives Zeichen, aber…
20.02.2019 - Adler Modemärkte will weiter an Profitabilität arbeiten
20.02.2019 - Nel Aktie: Die Abturzgefahren werden nicht kleiner
20.02.2019 - TUI Aktie: Schwierigkeiten beim Comebackversuch
20.02.2019 - Schaltbau: „Auf dem Weg zurück zu historischen Margen”
20.02.2019 - Intershop will 2019 nah an die Gewinnschwelle kommen
20.02.2019 - Fresenius Medical Care hebt Dividende an und will Aktien zurückkaufen
20.02.2019 - Gerry Weber: Neues aus dem Vorstand
20.02.2019 - BYD und Geely: Dominieren jetzt wieder die Rallye-Bewegungen die Aktienkurse?


Chartanalysen

20.02.2019 - Commerzbank Aktie: Ein positives Zeichen, aber…
20.02.2019 - Nel Aktie: Die Abturzgefahren werden nicht kleiner
20.02.2019 - TUI Aktie: Schwierigkeiten beim Comebackversuch
20.02.2019 - BYD und Geely: Dominieren jetzt wieder die Rallye-Bewegungen die Aktienkurse?
20.02.2019 - Singulus Aktie: Es winkt eine völlig neue Perspektive
20.02.2019 - Wirecard Aktie: Wehe, diese Marke wird nicht überwunden…
19.02.2019 - Wirecard Aktie: Was war das denn?
19.02.2019 - Nel Aktie: Dunkle Wolken am Himmel
19.02.2019 - Adyen Aktie: „Was wäre wenn…”
19.02.2019 - Steinhoff Aktie: Neues Kaufsignal im Visier


Analystenschätzungen

20.02.2019 - ElringKlinger Aktie: Die Quittung für den Dividenden-Ausfall
20.02.2019 - Fresenius kommt an der Börse gut an - Kaufempfehlungen
20.02.2019 - Telefonica Deutschland: Erste Reaktionen auf die Zahlen für 2018
20.02.2019 - Deutsche Telekom Aktie: Wird das noch was?
19.02.2019 - Mensch und Maschine: Kaufempfehlung für die Aktie
19.02.2019 - Wirecard Aktie: Traum-Kursziele für den FinTech-Wert
19.02.2019 - Klöckner Aktie - Analysten: Chance-Risiko-Verhältnis hat sich verbessert
19.02.2019 - Lufthansa Aktie: Profiteur der Konsolidierung?
19.02.2019 - E.On Aktie: Schlapper Start ins Jahr?
19.02.2019 - Allianz Aktie: Neue Kaufempfehlung verpufft


Kolumnen

20.02.2019 - DAX: Bekommen die Käufer nun kalte Füße? - UBS Kolumne
20.02.2019 - EuroStoxx 50: Markante Widerstandszone voraus - UBS Kolumne
20.02.2019 - Nachlassende Nachfragedynamik belastet Rohstoffpreise, langfristig Angebotslücke? - Commerzbank Kolumne
20.02.2019 - DAX lächelt freundlich, Bodenbildung aber keine Euphorie - Donner & Reuschel Kolumne
19.02.2019 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen für den Februar - VP Bank Kolumne
19.02.2019 - Regierung fordert den Bau neuer Flüssiggasterminals in Norddeutschland - Commerzbank Kolumne
19.02.2019 - S&P 500: Bullen mit einer überzeugenden Leistung - UBS Kolumne
19.02.2019 - DAX: Nächstes Ziel 10.500 Punkte? - UBS Kolumne
18.02.2019 - Amazon Aktie: Nichts Halbes und nichts Ganzes - UBS Kolumne
18.02.2019 - DAX: Ein starker Konter der Bullen - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR