Nanogate: Gottschild geht, Hendricks kommt

04.02.2019, 11:48 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Im Aufsichtsrat von Nanogate gibt es eine Veränderung. Aufsichtsratsmitglied Hartmut Gottschild habe sein Mandat aus persönlichen Gründen per Ende Januar niedergelegt, teilt das Unternehmen aus Göttelbrorn im Saarland am Montag mit. Gottschild werde dem Konzern als Beirat bei Tochtergesellschaften verbunden bleiben, so Nanogate am Montag.

Die Nachfolge ist bereits geregelt. Unternehmensangaben zufolge wurde Martin Hendricks vom zuständigen Gericht in den Aufsichtsrat berufen. Das Gericht folgte damit einem Antrag der Gesellschaft. Hendricks war zuletzt Executive Vice President beim US-amerikanischen Automobilzulieferer Tenneco und wurde zunächst bis zur kommenden Hauptversammlung in den Aufsichtsrat berufen.

„Es ist beabsichtigt, der ordentlichen Hauptversammlung im Juni 2019 vorzuschlagen, Herrn Hendricks im Amt zu bestätigen, so dass er dem Aufsichtsrat dauerhaft zur Verfügung steht”, kündigt Nanogate an.

Auf einem Blick - Chart und News: Nanogate

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR