ProSiebenSat.1: Ein weiteres schwieriges Jahr

01.02.2019, 12:10 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook


2018 war kein gutes Jahr für die Aktien von ProSiebenSat.1. Von mehr als 33 Euro ging es bis auf rund 14 Euro nach unten. Auch 2019 könnte schwierig werden. Die Experten von Barclays rechnen mit einem schwächeren Wachstum. Sie bestätigen in ihrer aktuellen Branchenstudie das Rating „equal weight“ für die Aktien von ProSiebenSat.1. Das Kursziel sinkt jedoch von 22,00 Euro auf 18,50 Euro.

Auch für 2020 bleiben die Experten zurückhaltend. Die Gefahr einer Rezession schwebt über der gesamten Branche. Problematisch bei ProSiebenSat.1 ist zudem die Verschuldungssituation.

Die Aktien von ProSiebenSat.1 gewinnen heute 1,0 Prozent auf 15,78 Euro.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR