Deutsche Bank Aktie: Die Börse befürchtet schlechte Zahlen

Das Finanzviertel in Frankfurt am Main. Fusionieren Deutsche Bank und Commerzbank schneller als gedacht? Bild und Copyright: science photo / shutterstock.com.

Das Finanzviertel in Frankfurt am Main. Fusionieren Deutsche Bank und Commerzbank schneller als gedacht? Bild und Copyright: science photo / shutterstock.com.

Nachricht vom 31.01.2019 31.01.2019 (www.4investors.de) - Dass die Deutsche Bank Aktie heute unter Druck gerät, liegt unter anderem an den Aussagen der US-Notenbank zu ihrer zukünftigen Zinspolitik. Vor allem aber werden die Sorgen an der Börse vor schwachen Quartalszahlen des Bankkonzerns immer größer. Aktuelle Aussagen aus dem Management der Bank zu einer möglichen Fusion mit der Commerzbank vergrößern diese Ängste am Markt. Einem Bericht der Nachrichtenagentur „Bloomberg”zufolge sorge man sich bei der Deutschen Bank, dass ein Zusammenschluss auf staatlichen Druck mit der Commerzbank anstehen könnte, wenn das erste Quartal 2019 keine Besserung bringe. In das Bild passt, dass in den letzten Tagen intensivere Gespräche des Bundes - zugleich Anteilseigner der Commerzbank - mit den beiden Großbanken und auch Aktionären bekannt wurden.

Von der Deutschen Bank wurde ein Kommentar zu den Spekulationen abgelehnt.

An der Börse interpretiert man die Neuigkeiten als möglichen Hinweis darauf, dass die Zahlen schwächer als ohnehin schon befürchtet ausfallen könnten. Zuletzt hatten bereits Analysten von schwachen Zahlen im europäischen Bankensektor zum vierten Quartal gewarnt. So rechnen die Analysten von Warburg Research mit einem leichten Vorsteuerverlust bei der Deutschen Bank für das vierte Quartal des vergangenen Jahres. Man erwartet zudem, dass sich weiterhin ein Druck auf die Erträge des DAX-Konzerns zeigt. Zugleich dürfte die Bank ihre Erwartungen bei den Kosten aber erfüllt haben, prognostizieren die Experten.

Der Aktienkurs der Deutschen Bank fährt am Donnerstag derweil eine kleine Achterbahn. Konnte sich der DAX-Wert zunächst noch in Richtung der Widerstandszone bei 8,22/8,32 Euro nach oben orientieren, so rauscht die Deutsche Bank Aktie im Tagesverlauf von 8,209 Euro auf bis zu 7,666 Euro nach unten. Aktuell liegt der Aktienkurs bei 7,773 Euro mit mehr als 3 Prozent im Minus. Auch die Commerzbank Aktie verliert. Für die Deutsche Bank Aktie steht damit nun der charttechnische Unterstützungsbereich bei 7,61/7,67 Euro im Blickpunkt, der in den vergangenen Tagen dem DAX-Wert Stabilität brachte. (Redakteur: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )



Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion
Commerzbank Aktie: Wichtige Marke im Test!
31.01.2019 - Im Handel am Donnerstag hat die Commerzbank Aktie Kurs auf eine wichtige Unterstützung genommen. Mit einem derzeit erreichten Tagestief bei 6,42 Euro, zugleich der aktuelle Aktienkurs der Commerzbank, fällt das Papier in die Supportzone bei 6,38/6,46 Euro zurück. Aktuell verliert das Papier im Vergleich zum Vortag rund 4,3 Prozent an Wert. Auch der Aktienkurs der Deutschen Bank reduziert sich spürbar und liegt mit mehr als 3 Prozent im Minus. Aktuell belasten Spekulationen um schwache Quartalszahlen die Bankaktien, ebenso die jüngsten Entscheidungen der US-Notenbank zu ihrer zukünftigen Leitzinspolitik.

Abzuwarten bleibt, ob sich die Commerzbank Aktie an der Zone bei 6,38/6,46 Euro stabilisieren wird. Gelingt dies nicht und kommt es zu einem stabilen Verkaufssignal, könnte der Aktienkurs des MDAX-notierten Unternehmens in Richtung der Zone um 6,07/6,16 Euro abtauchen, wo die nächsten Tradingunterstützungen und das untere Ende des Bollinger-Bandes wartet - Tendenz steigendwa... 4investors-News weiterlesen.

Das könnte Sie auch interessieren
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.02.2019 - Wirecard - das Duell mal andersherum: Diesmal dementiert die „Financial Times”
18.02.2019 - Telefónica Deutschland: Haas bleibt an der Konzernspitze
18.02.2019 - Klöckner erwartet Gewinneinbruch - Aktie deutlich im Minus
18.02.2019 - Wirecard Aktie vor Verdoppelung? Weitere interessante News!
18.02.2019 - Pantaflix: Neuer strategischer Investor - Kapitalerhöhung
18.02.2019 - GIEAG: Neuer Mieter im „Mayoffice”
18.02.2019 - centrotherm international: Neuer Großauftrag
18.02.2019 - Traumhaus verzeichnet operative Zuwächse
18.02.2019 - Wirecard Aktie: Welche Folgen hat die überraschende BAFin-News?
18.02.2019 - Intershop: Das sagt das Unternehmen zum Übernahmeangebot


Chartanalysen

18.02.2019 - Covestro Aktie: Jetzt wird es spannend!
18.02.2019 - Commerzbank Aktie: Kommt jetzt Rallyestimmung auf?
15.02.2019 - BASF: Ist die Dividenden-Aktie reif für den Ausbruch nach oben?
15.02.2019 - Steinhoff Aktie: Kleines Kaufsignal voraus?
15.02.2019 - Lufthansa Aktie: Wer setzt sich durch?
15.02.2019 - RIB Software Aktie: Hat diese Entwicklung den Bullen den Stecker gezogen?
15.02.2019 - BYD Aktie: Gewinnmitnahmen - oder droht Schlimmeres?
15.02.2019 - Geely Aktie: Was ist denn hier los?
15.02.2019 - Wirecard Aktie: Die Ruhe trügt!
14.02.2019 - Wirecard Aktie: Steilvorlage für die Bullen, aber…


Analystenschätzungen

18.02.2019 - Bayer Aktie: Experten sehen großes Kurspotenzial
18.02.2019 - Daimler Aktie: Kaufen oder Verkaufen?
15.02.2019 - Zalando Aktie: Eine bemerkenswerte Expertenstimme
15.02.2019 - RIB Software Aktie: Optimismus für Cloud-Sparte
15.02.2019 - Leoni Aktie: Zahlreiche Probleme - Aufsichtsrat kauft
15.02.2019 - Freenet Aktie: Weitere Kaufempfehlung
15.02.2019 - Tele Columbus Aktie stürzt ab: Wegen 1&1 Drillisch keine Chance auf Übernahme?
14.02.2019 - Commerzbank Aktie: Was sagen eigentlich Analysten zu den Zahlen
14.02.2019 - RIB Software Aktie: Es bleibt bei der Kaufempfehlung
14.02.2019 - Infineon Aktie: Experte ist skeptisch


Kolumnen

18.02.2019 - Amazon Aktie: Nichts Halbes und nichts Ganzes - UBS Kolumne
18.02.2019 - DAX: Ein starker Konter der Bullen - UBS Kolumne
18.02.2019 - DAX: Die Hoffnung „stirbt zuletzt“ - Donner & Reuschel Kolumne
15.02.2019 - Silber: Reicht das bereits aus? - UBS Kolumne
15.02.2019 - DAX: Die Verkäufer sind noch da - UBS Kolumne
15.02.2019 - Deutschland schrammt nur knapp an einer Rezession vorbei - Commerzbank Kolumne
15.02.2019 - DAX: „Shutdown“ or „Shut-Up“? Kleiner Verfallstag! - Donner & Reuschel Kolumne
14.02.2019 - SAP Aktie: Richtungsweisend für den DAX - UBS Kolumne
14.02.2019 - Deutsches BIP im vierten Quartal: Das war verdammt knapp! - Nord LB Kolumne
14.02.2019 - US-Verbraucherpreisanstieg geht zurück - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR