Südzucker reagiert auf die Schwankungen

31.01.2019, 11:39 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Südzucker will mit Restrukturierungsmaßnahmen bis zu 100 Millionen Euro einsparen. Es kann zu Kapazitätsanpassungen kommen, auch soll es in der Verwaltung Einsparungen geben. Für die Analysten von Goldman Sachs bleibt es nach dieser Ankündigung beim Rating „neutral“ für die Aktien von Südzucker. Das Kursziel für die Südzucker-Aktien sehen die Experten weiter bei 12,00 Euro.

Die Experten gehen davon aus, dass Südzucker damit zugleich auf die schwankenden Zuckerpreise reagiert. Geringere Kosten bedeuten zugleich, dass sich die Gewinnschwelle reduziert.

Die Aktien von Südzucker notieren am Morgen fast unverändert bei 14,17 Euro.


Auf einem Blick - Chart und News: Südzucker

Weitere News zu diesem Thema:

Südzucker will Kostensenkungen auf den Weg bringen

In der Zuckersparte von Südzucker stehen umfangreiche Sparmaßnahmen an. Die geplanten Restrukturierungsmaßnahmen sollen bis zu 100 Millionen Euro an Einsparungen bringen, kündigt das Unternehmen am Dienstag an. Mit den Maßnahmen wolle man die Kapazitäten dem Bedarf anpassen. „ In Betracht gezogen werden in Deutschland und weiteren europäischen Ländern neben weiteren allgemeinen Kostensenkungsmaßnahmen in den Verwaltungen auch Kapazitätsanpassungen, die auch zu Werksschließungen mit einer Reduktion des Zuckerproduktionsvolumens von bis zu rund 700.000 Tonnen p.a. führen ... weiter zur Südzucker News



Nachrichten und Informationen zur Südzucker-Aktie