Gerry Weber Aktie: Experten skeptisch für Sanierungschancen

Independent Research zweifelt an den Sanierungschancen für Gerry Weber. Die Analysten stellen unter anderem in Frage, ob das Restrukturierungspaket ausreicht. Bild und Copyright: Bjoern Wylezich / shutterstock.com.

Independent Research zweifelt an den Sanierungschancen für Gerry Weber. Die Analysten stellen unter anderem in Frage, ob das Restrukturierungspaket ausreicht. Bild und Copyright: Bjoern Wylezich / shutterstock.com.

28.01.2019 17:44 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Independent Research hat für die Gerry Weber Aktie erneut eine Verkaufsempfehlung ausgesprochen, nachdem das Unternehmen einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt hat (wir berichteten). Zugleich haben die Analysten ihr Kursziel für die Aktie des westfälischen Modekonzerns deutlich gesenkt: Man sieht die Marke nun nur noch bei 0,40 Euro nach zuvor 1,40 Euro. Hintergrund ist dabei unter anderem eine Umstellung der Bewertungsmethode aufgrund der Insolvenz von einem DCF-Verfahren auf ein Substanzwertverfahren.

Es sei nicht auszuschließen, dass es auch noch für Tochtergesellschaften von Gerry Weber Insolvenzanträge geben werde, heißt es in dem Kommentar der Analysten. Bisher erstreckt sich der Antrag lediglich auf die börsennotierte Konzernmutter. Zwischenzeitlich wurde vom zuständigen Amtsgericht die vorläufige Eigenverwaltung gestattet. Man teile die Zuversicht des Managements nicht, dass Gerry Weber saniert werden könne, so Independent Research am Montag. Die Marken des Unternehmens seien nur bedingt wettbewerbsfähig und die Marke leide unter der Insolvenz. Die ANalysten sehen zudem Probleme in der hohen Abhängigkeit der Gesellschaft von ihren Darlehensgebern und sind skeptisch, ob der angekündigte Restrukturierungsumfang ausreichend sei, um das Unternehmen zu sanieren.

Zuvor hatte bereits Oddo BHF sich zur Aktie von Gerry Weber geäußert. Man setzt nach dem Antrag sowohl das Rating als auch das Kursziel für den Anteilschein des Modekonzerns unter Beobachtung. Zuletzt gab es das Rating „reduzieren“ für die Aktien von Gerry Weber. Das Kursziel lag bei 2,50 Euro.

Derweil schwankt die Aktie von Gerry Weber drastisch. Nachdem das Papier am Freitag auf bis zu 0,43 Euro abgestürzt war, liegt der Aktienkurs des Papiers im XETRA-Handel aktuell bei 0,788 Euro.

Gerry Weber: Gericht erlaubt vorläufige Eigenverwaltung

Gerry Weber hat mit dem heutigen Antrag auf vorläufige Eigenverwaltung im Rahmen der Insolvenzordnung die Börse geschockt. Verhandlungen um eine Rettung aus den finanziellen Schwierigkeiten waren zuvor geplatzt - wir berichteten. Obwohl die Pleite aufgrund jüngster Entwicklungen nicht ganz überraschend kommt, rauscht der Aktienkurs von Gerry Weber heute noch einmal heftig in die Tiefe. Bei 0,43 Euro liegt das Tief, aktuell notiert die Gerry Weber Aktie bei 0,628 Euro mit mehr als 63 Prozent im Minus.

Am Nachmittag hat das zuständige Bielefelder Gericht dem Antrag des Unternehmens auf vorläufige Eigenverwaltung stattgegeben. „Zur Unterstützung hat der Vorstand den insolvenzrechtlich erfahrenen und in der Modebranche sehr versierten Eigenverwalter und Sanierungsexperten Rechtsanwalt Dr. Christian Gerloff, Gerloff & Liebler Rechtsanwälte, hinzugezogen. In der Funktion eines Generalbevollmächtigten wird er insbesondere in verfahrens- und insolvenzrechtlichen Fragestellungen ... diese News vom 25.01.2019 weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Gerry Weber


Die komplette News des Unternehmens

DGAP-News: Gerry Weber International AG: GERRY WEBER International AG tritt in vorläufiges Eigenverwaltungsverfahren ein




DGAP-News: Gerry Weber International AG / Schlagwort(e): Insolvenz

Gerry Weber International AG: GERRY WEBER International AG tritt in vorläufiges Eigenverwaltungsverfahren ein (News mit Zusatzmaterial)
25.01.2019 / 15:31


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Corporate News

GERRY WEBER International AG tritt in vorläufiges Eigenverwaltungsverfahren ein

(Halle/Westfalen, 25. Januar 2019) Die GERRY WEBER International AG hat heute beim ... DGAP-News von Gerry Weber weiterlesen.

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Gerry Weber

21.02.2020 - Gerry Weber meldet Zahlen und Personalien: Zwei Vorstände gehen
02.01.2020 - Gerry Weber: Ein Neustart
08.07.2019 - Gerry Weber trennt sich von Hallhuber-Mehrheit
18.06.2019 - Gerry Weber: Beobachtung wird beendet
05.04.2019 - Gerry Weber einigt sich mit Arbeitnehmervertretern auf Stellenabbau
01.04.2019 - Gerry Weber: Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eröffnet
20.02.2019 - Gerry Weber: Neues aus dem Vorstand
08.02.2019 - Gerry Weber: Beginnt der Ausverkauf?
08.02.2019 - Gerry Weber: Aktie weiter mit Verkaufsvotum
07.02.2019 - Gerry Weber: Ralf Weber verkauft Aktien, das Unternehmen vielleicht Hallhuber
28.01.2019 - Gerry Weber: Kein gutes Zeichen
25.01.2019 - Gerry Weber: Gericht erlaubt vorläufige Eigenverwaltung
25.01.2019 - Gerry Weber: Jetzt ist es passiert
15.01.2019 - Gerry Weber: Sorge um eine mögliche Insolvenz
14.01.2019 - Gerry Weber schreibt zusätzliche 44 Millionen Euro ab
11.12.2018 - Gerry Weber: Kursziel der Aktie noch einmal gesenkt
07.12.2018 - Gerry Weber meldet operativ einen dreistelligen Millionenverlust
14.11.2018 - Gerry Weber: Was für ein Kursziel
13.11.2018 - Gerry Weber entkommt der Insolvenz - Gewinnwarnung
25.10.2018 - Gerry Weber wird talkabout einstellen

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.