1&1 Drillisch Aktie: Vorsicht und Optimismus nach der 5G-News

25.01.2019, 12:00 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Von Analysten kommen erste Einschätzungen zur 1&1 Drillisch Aktie, nachdem das Unternehmen gestern eine weit reichende Entscheidung getroffen hat. Man will sich an der Auktion der 5G-Mobilfunkfrequenzen beteiligen. Hat der Konzern Erfolg, müssten hohe Investitionen in den Aufbau des eigenen Netzes gestemmt werden. Schon vorsorglich hat 1&1 Drillisch darauf hingewiesen, dass diese Entscheidung zu niedrigeren Dividendenquoten führen dürfte.

Jefferies bestätigt nach der Meldung des Unternehmens die Kaufempfehlung für die 1&1 Drillisch Aktie mit einem Kursziel von 72 Euro. Man sieht nun eine Menge möglicher Szenarien nach dem Entschluss, die zum Teil als Problem für Investoren bezeichnet werden. Allerdings verweisen die Experten auch auf die bisherigen Erfolge der Gesellschaft, was Skepsis zerstreuen könnte.

Die australische Investmentbank Macquarie sieht das Kursziel für die 1&1 Drillisch Aktie dagegen bei 45 Euro und stuft den TecDAX-Titel mit „Neutral” ein. Der geplante Einstieg des Unternehmens in den Netzbetrieb hätte einen verschärften Wettbewerb zur Folge, prognostizieren die Analysten. Vor allem Telefonica Deutschland sei hiervon betroffen. In einer Branchenanalyse zeigt sich Macquarie insgesamt vorsichtig für den Wirtschaftszweig.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR