Commerzbank Aktie: „EZB-Schock” schnell überwunden, aber…

Äußerungen aus der EZB zur Geldpolitik brachten gestern kurz die Aktien der Commerzbank ins Wanken. Bild und Copyright: 360b / shutterstock.com.

Äußerungen aus der EZB zur Geldpolitik brachten gestern kurz die Aktien der Commerzbank ins Wanken. Bild und Copyright: 360b / shutterstock.com.

25.01.2019 10:18 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Während der gestrigen EZB-Pressekonferenz kam die Commerzbank Aktie stark unter Druck. Relativ schnell ging es für den Aktienkurs von 6,95 Euro auf 6,629 Euro nach unten. Auslöser waren die Aussagen des EZB-Chefs Mario Draghi zur zukünftigen Zinspolitik, die Unsicherheit schürten, ob die Zentralbank die „Zinswende” aufgrund konjunktureller Unsicherheiten eventuell nach hinten verschiebt. Doch von diesem „EZB-Schock” hat sich der Aktienkurs der Commerzbank schnell erholt. In der Spitze erreicht der Titel am Freitagvormittag im bisherigen Handelsverlauf 6,94 Euro und damit quasi den gestrigen Ausgangspunkt der Abwärtsbewegung.

Allerdings - und diesmal hat es nichts mit der EZB zu tun - fällt der Aktienkurs im Anschluss erneut zurück. Aktuell liegt die Commerzbank Aktie nur noch bei 6,823 Euro und damit leicht im Minus sowie nur knapp über dem bisherigen Tagestief. Der Grund ist diesmal charttechnischer Natur: Gestern hatte sich die Zone bei 6,95/6,97 Euro, das bisherige Verlaufshoch der Erholungsbewegung, als eine deutliche Widerstandsmarke für den Aktienkurs der Commerzbank gezeigt. Da heute ebenfalls ein Ausbruchsversuch keinen Erfolg hatte, werden erst einmal Gewinne mitgenommen.

Große charttechnische Auswirkungen hat dies indes noch nicht produziert. Die Unterstützungszonen, die sich in der technischen Analyse der Commerzbank Aktie zeigen, sind bisher ungefährdet. Eine erste Marke liegt um 6,54/6,69 Euro und nicht weit darunter findet sich stärkerer Support bei 6,38/6,46 Euro - beides mögliche Pullback-Marken für die Commerzbank Aktie. Bleiben die Unterstützungen intakt, könnte ein Ausbruch über 6,95/6,97 Euro den Fokus weiter in Richtung der nächsten Widerstandsmarken bei 7,255 Euro und 7,75/7,81 Euro sowie oberhalb von 7,99/8,00 Euro lenken.

EZB schätzt Wachstum schwächer ein, rechnet jedoch nicht mit einer Rezession - Commerzbank Kolumne

Die EZB sieht größere Risiken für das Wirtschaftswachstum im Euroraum als noch im Dezember. So betonte EZB-Chef Mario Draghi, dass der EZB-Rat die wirtschaftliche Entwicklung im Moment schwächer als erwartet einschätze. Dies liege vor allem am Rückgang der externen Nachfrage. Für die erhöhte Unsicherheit nannte er mehrere Ursachen wie die konjunkturelle Schwäche in China, den sich hinziehenden Brexit und den abnehmenden fiskalischen Impuls in den USA. Gleichwohl sei er zuversichtlich, dass das Wachstum im Euroraum anhalte. Dafür sprechen das hohe Beschäftigungswachstum, steigende Löhne sowie die niedrigeren Energiepreise. Deshalb gehe die EZB weiterhin davon aus, dass sich die Inflation in Richtung des EZB-Ziels entwickle. Draghi sagte aber auch, dass nicht alle EZB-Ratsmitglieder die Schwäche als temporär einstufen, einige Rats- Mitglieder hätten mehr Bedenken geäußert. Insgesamt sei man noch nicht zu einer abschließenden Beurteilung gekommen. Für die nächsten ... diese News vom 25.01.2019 weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Commerzbank

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Commerzbank

28.02.2020 - Commerzbank: US-Fonds legt zu
27.02.2020 - Commerzbank: Nächste Stufe im Squeeze-Out bei der comdirect bank
25.02.2020 - Commerzbank: Kursrutsch setzt sich fort
25.02.2020 - Commerzbank Aktie: Das sieht schon wieder viel besser aus
21.02.2020 - Commerzbank Aktie: Aktuelles von den Analysten der Deutschen Bank und Warburg
20.02.2020 - Commerzbank Aktie: Tradingchance für die Bullen?
18.02.2020 - Commerzbank Aktie: Wohin kippt der Trend?
17.02.2020 - Commerzbank Aktie: Wie es hier weiter gehen könnte…
14.02.2020 - Commerzbank: Aktie erhält neues Kursziel
14.02.2020 - Commerzbank Aktie: Passiert jetzt das, was bei der Deutschen Bank passiert ist?
13.02.2020 - Commerzbank Aktie: Klare Kaufsignale, aber...
13.02.2020 - Commerzbank Aktie: Erfolg im vierten Anlauf? 15 Cent Dividende!
12.02.2020 - Commerzbank Aktie: Zündet der Funke wie bei der Deutschen Bank?
07.02.2020 - Commerzbank: Es fehlen die klaren Impulse
05.02.2020 - Commerzbank Aktie: Startschuss für Rallye Richtung 6 Euro?
04.02.2020 - Commerzbank Aktie: Comeback-Versuche
29.01.2020 - Commerzbank Aktie: Hier braut sich was Interessantes zusammen
27.01.2020 - Commerzbank Aktie: Keine guten Neuigkeiten
21.01.2020 - Commerzbank: Keine Chance für Optimismus
20.01.2020 - Commerzbank Aktie fällt „ins Loch”: Große Vorsicht!

DGAP-News dieses Unternehmens

13.02.2020 - DGAP-News: Commerzbank: Operatives Ergebnis 2019 stabil bei 1,26 Mrd. Euro - harte Kernkapitalquote ...
03.01.2020 - DGAP-News: Commerzbank erwirbt comdirect-Aktienpaket und hält mehr als 90 Prozent an ...
11.12.2019 - DGAP-News: Frist des Commerzbank-Erwerbsangebots für comdirect ...
13.11.2019 - DGAP-News: Commerzbank Aktiengesellschaft: comdirect bestätigt Angemessenheit des Erwerbsangebots ...
07.11.2019 - DGAP-News: Commerzbank: drittes Quartal mit robuster Geschäftsentwicklung in herausforderndem ...
30.10.2019 - DGAP-News: Commerzbank veröffentlicht freiwilliges öffentliches Erwerbsangebot für ...
28.10.2019 - DGAP-Adhoc: Commerzbank: Vorläufiges Operatives Ergebnis im dritten Quartal 2019 bei 448 Millionen ...
26.09.2019 - DGAP-News: Commerzbank Aktiengesellschaft: Commerzbank 5.0: digital, persönlich und ...
26.09.2019 - DGAP-News: Commerzbank Aktiengesellschaft: Veränderungen im Vorstand der Commerzbank ...
26.09.2019 - DGAP-News: Commerzbank Aktiengesellschaft: Commerzbank kündigt Erwerbsangebot für comdirect an ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.