Henkel Aktie: Quote für die Dividenden hoch, Aktienkurs bricht dennoch ein


21.01.2019 10:39 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Im Handel am Montagvormittag ist die Henkel Aktie eine der Verliererinnen am deutschen Aktienmarkt. Nachdem das Unternehmen am Morgen Angaben zum Ausblick gemacht hat, fällt der Aktienkurs auf bis zu 82,60 Euro zurück. Aktuell hat sich das Papier etwas erholt, zuletzt wurden für den DAX-Titel 84,00 Euro gezahlt - ein Tagesminus von mehr als 4 Prozent. Die Kursentwicklung im Tagesverlauf bringt für die Henkel Aktie in der technischen Analyse aber auch einen positiven Impuls: am markanten Baissetief bei 82,45 Euro aus dem Oktober 2018 ist der Aktienkurs erneut nach oben abgeprallt.

An der Börse kommt vor allem der Ausblick der Düsseldorfer nicht besonders gut an - und das, obwohl man die zukünftige Ausschüttungsquote für die Dividende um 5 Prozentpunkte auf 30 Prozent bis 40 Prozent angehoben hat. Dem Vorstandsbeschluss muss allerdings noch eine Zustimmung durch den Aufsichtsrat nachfolgen.

Henkel hat zudem zum einen angekündigt, ab dem laufenden Jahr die Investitionen um 300 Millionen Euro zu erhöhen. „Dabei sollen etwa zwei Drittel dieses Betrags in Henkels Marken, Technologien und Innovationen investiert werden. Ein Drittel der Mittel wird unternehmensweit in die digitale Transformation fließen”, so das Unternehmen. Zum einen nennt die Gesellschaft Zahlen zum Ausblick für 2019: Henkel peilt ein organisches Umsatzwachstum zwischen 2 Prozent und 4 Prozent an. Vor Zinsen und Steuern will man eine Gewinnspanne zwischen 16 Prozent und 17 Prozent erzielen. Für 2019 geht der Konzern zudem von einem Gewinnrückgang je Henkel Vorzugsaktie im mittleren einstelligen Prozentbereich aus.

„Henkel erwartet beim Umsatz ein durchschnittliches organisches Wachstum zwischen 2 und 4 Prozent sowie ein Wachstum des bereinigten* Ergebnisses je Vorzugsaktie (EPS) im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich auf Basis konstanter Wechselkurse und legt weiterhin einen Fokus auf den Ausbau des Free Cash Flow”, so Henkel zur mittelfristigen Prognose ab 2020.

Auf einem Blick - Chart und News: Henkel Vz.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

DFV-Vorstandschef und Gründer Stefan Knoll im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.DFV: „Wahre Stärke des Unternehmens wird noch nicht erkannt“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Henkel Vz.

09.04.2020 - Henkel: Keine Neueinschätzung
08.04.2020 - Henkel: Unterschiedliche Einschätzungen
08.04.2020 - Henkel: Erwartungen werden reduziert
09.03.2020 - Henkel: Investitionen belasten das Ergebnis
05.03.2020 - Henkel erwartet Gewinnrückgang für 2020 - Dividende bleibt konstant
13.12.2019 - Henkel: Dieses Minus kommt nicht überraschend
12.12.2019 - Henkel: Der Markt könnte enttäuscht werden
20.11.2019 - Henkel: Noch nicht auf dem Wachstumspfad
13.08.2019 - Henkel: Warnung zeigt Wirkung
07.05.2019 - Henkel rechnet für 2019 weiter mit Gewinnrückgang
09.04.2019 - Henkel: Warnung bleibt aus
22.02.2019 - Henkel: Schwieriges Umfeld
21.02.2019 - Henkel: Investitionen drücken Marge
21.02.2019 - Henkel erhöht die Dividende - Gewinnrückgang erwartet
24.01.2019 - Henkel Aktie: Der nächste Daumen senkt sich
22.01.2019 - Henkel: Zweifache Abstufung der Aktie
21.01.2019 - Henkel: Druck hält an
21.01.2019 - Henkel: Vielstimmige Enttäuschung
15.11.2018 - Henkel: „Schwieriges wirtschaftliches Umfeld”
16.08.2018 - Henkel: Kursziel sinkt nach neuer Prognose

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.