DAX: Nix is fix (!) - Donner & Reuschel Kolumne

Seit dem positiven Test der 10.400 wurde einige wichtige charttechnische Widerstände förmlich pulverisiert. Bild und Copyright: Elpisterra / shutterstock.com

Seit dem positiven Test der 10.400 wurde einige wichtige charttechnische Widerstände förmlich pulverisiert. Bild und Copyright: Elpisterra / shutterstock.com

Nachricht vom 21.01.2019 21.01.2019 (www.4investors.de) - Am Freitag tendierte der DAX 30 deutlich nach oben. In die Handelsgespräche zwischen den USA und China kommt nun doch positive Bewegung. Beide Seiten sind bemüht, einen Kompromiss zu finden. Der dreimalige und erfolgreiche Test der 10.400´er Marke (vgl. D&R-Analysen seit Jahresbeginn) war vorab schon eine beruhigende Pufferzone. Mehr noch. Seit dem positiven Test der 10.400 wurde einige wichtige charttechnische Widerstände förmlich pulverisiert. Zudem konnten ebenso wichtige Fibonacci-Retracements zurückerobert werden. Bei 12.059 verläuft die 200-Tage-Linie. Bis dahin ist es trotzdem noch ein relativ weiter Weg. Der deutsche Leitindex hat nun wieder positives Momentum aufgebaut. Kurzfristige Warnsignale sendet dagegen das Obere Bollinger-Band aus. Es wurde am Freitag deutlich überhandelt. Übergeordnet bleibt der kurzfristige technische Abwärtstrend bestehen. Erst ab 11.600 aufwärts kann man einem Bruch desselbigen ausgegangen werden. Markttechnisch zeigen sich die wichtigsten Indikatoren nach wie vor neutral. Ebenso die Slow-Stochastik. Ein Test der 11.316 scheint für heute unwahrscheinlich. Es sieht viel mehr nach einem Seitwärts-Start in die neue Woche aus. Nach der schulbuchmäßigen SKS-Formation und der nahezu punktmäßigen Kurszielerreichung geht es nun charttechnisch weiter. Die 10.387 haben nachhaltig gehalten. Stopps konnten daher nachgezogen werden. Kurzfristige Gewinne wurden damit abgesichert. Die Volatilität zeigt sich am heutigen Montag Morgen gering. Beruhigend, aber auch weiterhin mit Luft nach oben. Noch ist nichts fix im Handelsstreit. Die rückläufigen chinesischen BIP-Zahlen spielen heute keine Rolle. Aber vielleicht morgenG (?!?).

- Nächste charttechnische Widerstände: 11.316, 11.519, 11.696
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 11.177, 10.955, 10.780, 10.387
- Oberes Bollinger-Band: 11.152, Mittleres Bollinger-Band: 10.764 und Unteres Bollinger-Band: 10.377
- 90-Tage-Linie: 11.406 und 200-Tage–Linie: 12.059 sowie: 21-Tage-Linie: 10.769
- Indikatoren: MACD: neutral | RSI: neutral I Slow-Stochastik: neutral I Momentum: positiv
- In Summe: Neutral
- Volatilität (VDAX-NEW): 16,20
- Die heutige Eröffnung um 09:00 Uhr wird um die 11.200 erwartet.
- (Trailing-) Stop-Loss: 11.177, 10.955, 10.780, 10.387

Primärtrend: 2009´er Aufwärtstrend verlassen (!)
Sekundärtrend: Stabilisierung und Zug nach oben
Tertiärtrend (heute): Seitwärts-Start in die neue Woche (Redakteur: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter )


Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus Umsatzzuwächse oberhalb von 10 Prozent“
Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!


Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion
DAX: Anstieg mit neuen Schwung - UBS Kolumne
21.01.2019 - Rückblick: Es war ein zähes Geduldsspiel, das der DAX in der vergangenen Woche mit der Seitwärtsbewegung unterhalb des Widerstandsbereiches um 11.000 Punkte geboten hatte. Doch am vergangenen Freitag wurde der charttechnische Deckel gesprengt und damit die bei 10.279 Punkten begonnene Erholung fortgesetzt. Zur Eröffnung sprang der Index über den Widerstand bei 10.994 Punkten an und erreichte kurze Zeit später die Hürde bei 11.051 Punkten. Diese wurde am Nachmittag ebenfalls überschritten und das nächste Widerstandslevel bei 11.150 Punkten erreicht. Im späten Handel wurde auch diese Barriere überwunden.

Ausblick: Mit dem enormen Anstieg der letzten Tage hat der DAX den Weg für die Fortsetzung der Erholungsbewegung geebnet. Selbst ein Durchmarsch an frühere Zwischenhochpunkte ist aufgrund der Dynamik möglich.

Die Long-Szenarien: Oberhalb von 11.150 Punkten ist die Kaufwelle auf allen Zeitebenen intakt und könnte den DAX ohne eine Zwischenkorrektur direkt an die 1... 4investors-News weiterlesen.

Das könnte Sie auch interessieren
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.02.2019 - Nel Aktie: Gehen die Bullen jetzt hart ins Risiko?
21.02.2019 - Deutsche Bank Aktie: Was jetzt wichtig ist…
21.02.2019 - Steinhoff Aktie: Noch mehr Stress mit Aktionären?
21.02.2019 - Wirecard Aktie: Hat die BAFin einen Fehler gemacht?
21.02.2019 - FCR Immobilien: Die Milliarde als mittel- bis langfristiges Ziel
20.02.2019 - Mologen Aktie: Ist die Kursparty gleich vorbei?
20.02.2019 - Wirecard: Nun spricht die BAFin
20.02.2019 - Deutsche Konsum REIT: „Wir werden ein echter Dividendentitel“
20.02.2019 - Commerzbank Aktie: Ein positives Zeichen, aber…
20.02.2019 - Adler Modemärkte will weiter an Profitabilität arbeiten


Chartanalysen

21.02.2019 - Nel Aktie: Gehen die Bullen jetzt hart ins Risiko?
21.02.2019 - Deutsche Bank Aktie: Was jetzt wichtig ist…
21.02.2019 - Steinhoff Aktie: Noch mehr Stress mit Aktionären?
20.02.2019 - Mologen Aktie: Ist die Kursparty gleich vorbei?
20.02.2019 - Commerzbank Aktie: Ein positives Zeichen, aber…
20.02.2019 - Nel Aktie: Die Absturzgefahren werden nicht kleiner
20.02.2019 - TUI Aktie: Schwierigkeiten beim Comebackversuch
20.02.2019 - BYD und Geely: Dominieren jetzt wieder die Rallye-Bewegungen die Aktienkurse?
20.02.2019 - Singulus Aktie: Es winkt eine völlig neue Perspektive
20.02.2019 - Wirecard Aktie: Wehe, diese Marke wird nicht überwunden…


Analystenschätzungen

20.02.2019 - ElringKlinger Aktie: Die Quittung für den Dividenden-Ausfall
20.02.2019 - Fresenius kommt an der Börse gut an - Kaufempfehlungen
20.02.2019 - Telefonica Deutschland: Erste Reaktionen auf die Zahlen für 2018
20.02.2019 - Deutsche Telekom Aktie: Wird das noch was?
19.02.2019 - Mensch und Maschine: Kaufempfehlung für die Aktie
19.02.2019 - Wirecard Aktie: Traum-Kursziele für den FinTech-Wert
19.02.2019 - Klöckner Aktie - Analysten: Chance-Risiko-Verhältnis hat sich verbessert
19.02.2019 - Lufthansa Aktie: Profiteur der Konsolidierung?
19.02.2019 - BMW, Daimler und VW: Kaufempfehlungen trotz Steuer-Drohung
19.02.2019 - E.On Aktie: Schlapper Start ins Jahr?


Kolumnen

20.02.2019 - Trend läuft weiter gegen den Euro - Donner & Reuschel Kolumne
20.02.2019 - DAX: Bekommen die Käufer nun kalte Füße? - UBS Kolumne
20.02.2019 - EuroStoxx 50: Markante Widerstandszone voraus - UBS Kolumne
20.02.2019 - Nachlassende Nachfragedynamik belastet Rohstoffpreise, langfristig Angebotslücke? - Commerzbank Kolumne
20.02.2019 - DAX lächelt freundlich, Bodenbildung aber keine Euphorie - Donner & Reuschel Kolumne
19.02.2019 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen für den Februar - VP Bank Kolumne
19.02.2019 - Regierung fordert den Bau neuer Flüssiggasterminals in Norddeutschland - Commerzbank Kolumne
19.02.2019 - S&P 500: Bullen mit einer überzeugenden Leistung - UBS Kolumne
19.02.2019 - DAX: Nächstes Ziel 10.500 Punkte? - UBS Kolumne
18.02.2019 - Amazon Aktie: Nichts Halbes und nichts Ganzes - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR