Volkswagen: „2019 wird erneut ein Jahr enormer Herausforderungen”

Volkswagens China-Absatz ist im Dezember deutlich gefallen - eine Folge des Handelsstreits zwischen den USA und China. Bild und Copyright: josefkubes / shutterstock.com.

Volkswagens China-Absatz ist im Dezember deutlich gefallen - eine Folge des Handelsstreits zwischen den USA und China. Bild und Copyright: josefkubes / shutterstock.com.

10.01.2019 10:31 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Vom Autobauer Volkswagen werden heute Absatzzahlen der gleichnamigen Kernmarke für das Jahr 2018 gemeldet. Weltweit wurden knapp 6,245 Millionen Fahrzeuge der Marke VW ausgeliefert. Im Jahr 2017 kamen die Wolfsburger bei ihrer Kernmarke auf einen Absatz von 6,23 Millionen Autos. Gebremst hat der wichtigste Markt: China - hier ging der Absatz 2018 um 2,1 Prozent auf 3,11 Millionen Fahrzeuge zurück. Andere Kernregionen verzeichneten dagegen Wachstum. So kletterte der Europa-Absatz von Volkswagen um 3,6 Prozent auf knapp 1,75 Millionen Fahrzeuge.

Vor allem im Dezember ging der China-Absatz des DAX-notierten Autobauers deutlich zurück. Volkswagen meldet für die Kernmarke einen Rückgang um 15,3 Prozent gegenüber Dezember 2017 auf 289.900 Autos. Zuletzt hatte schon der hierzulande viel beachtete chinesische Autobauer Geely einen deutlichen Absatzeinbruch für den Dezember 2018 gemeldet. Der chinesische Automarkt leidet unter dem Zollstreit, den sich die USA derzeit mit China liefert.

VW-Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann: „Das Jahr 2018 war gerade in der zweiten Hälfte von erheblichen Unsicherheiten in einigen Regionen geprägt.” VW-COO Ralf Brandstätter: „2019 wird erneut ein Jahr enormer Herausforderungen für die Marke. Neben Volumenwachstum werden wir unseren Fokus künftig noch stärker als bisher auf Ertragsstärke legen.“

Auf einem Blick - Chart und News: Volkswagen (VW) Vz.

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Volkswagen (VW) Vz.

29.03.2020 - Volkswagen: Absage für Mai
27.03.2020 - Volkswagen: Kurzarbeit wird verlängert
24.03.2020 - Volkswagen: Hilfe für die Händler
23.03.2020 - Volkswagen: Gewinnprognose wird klar halbiert
18.03.2020 - Volkswagen: In einer starken Position
17.03.2020 - Volkswagen: Hoher Corona-Abschlag
13.03.2020 - Volkswagen: Hoffnung auf die zweite Jahreshälfte
29.02.2020 - Volkswagen: Allgemeine Zufriedenheit
28.02.2020 - Volkswagen: Dividende soll deutlich zulegen
25.02.2020 - Volkswagen: Sorge vor einem Februar-Einbruch
31.01.2020 - Volkswagen trennt sich von Renk
30.01.2020 - Volkswagen VZ Aktie: Große Topbildung? - UBS-Kolumne
22.01.2020 - Volkswagen: Ambitionierte Zielsetzung
16.01.2020 - Volkswagen schlägt den globalen Markt
14.01.2020 - Volkswagen beendet Jahr 2019 mit Absatzplus
13.01.2020 - Volkswagen rettet sich ins Absatz-Plus
27.12.2019 - Volkswagen: „Die Zukunft ist elektrisch“
18.12.2019 - Volkswagen: Keine unmittelbare Gefahr
09.12.2019 - Volkswagen Aktie: Deutlich höhere Kurs-Zielmarke
03.12.2019 - Volkswagen: Auf Roadshow

DGAP-News dieses Unternehmens

30.01.2020 - DGAP-Adhoc: VOLKSWAGEN AG: TRATON unterbreitet Vorschlag für die Übernahme von Navistar ...
13.05.2019 - DGAP-Adhoc: VOLKSWAGEN AG: ...
13.03.2019 - DGAP-Adhoc: VOLKSWAGEN AG: TRATON SE ...
16.10.2018 - DGAP-Adhoc: VOLKSWAGEN AG: Ordnungswidrigkeitenverfahren der Staatsanwaltschaft München II gegen ...
13.06.2018 - DGAP-Adhoc: VOLKSWAGEN AG: Bußgeldbescheid durch die Staatsanwaltschaft Braunschweig gegen ...
29.09.2017 - DGAP-Adhoc: VOLKSWAGEN AG ...
18.04.2017 - DGAP-Adhoc: VOLKSWAGEN AG: Volkswagen AG informiert: Operatives Ergebnis des Volkswagen Konzerns im ...
10.01.2017 - DGAP-Adhoc: VOLKSWAGEN AG: Volkswagen AG ...
20.07.2016 - DGAP-Adhoc: VOLKSWAGEN AG: Das Operative Ergebnis des Volkswagen Konzerns vor Sondereinflüssen im ...
22.04.2016 - DGAP-Adhoc: VOLKSWAGEN AG: Volkswagen präsentiert Konzernabschluss ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.