Zalando: Übertriebene Reaktion des Marktes

19.12.2018, 10:25 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Zalando.

Bild und Copyright: Zalando.


Eine Gewinnwarnung des britischen Mitbewerbers Asos hat die Aktie von Zalando unter Druck gebracht. Es geht die Sorge um, dass Zalando auch eine Warnung aussprechen muss. Von Zalando hört man jedoch, dass die Verkäufe im vierten Quartal den Erwartungen entsprechen. Die Prognose wird bestätigt. Man will die untere Spanne beim Umsatzwachstum von 20 Prozent bis 25 Prozent schaffen. Das bereinige EBIT soll zwischen 150 Millionen Euro und 190 Millionen Euro liegen.

Die Analysten von Independent Research halten die Kursentwicklung der vergangenen Tage für übertrieben. Sie bestätigen die Halteempfehlung für die Aktien von Zalando. Das Kursziel für die Papiere des Online-Händlers sinkt von 32,00 Euro auf 26,00 Euro.

Die Analysten sehen jedoch auch, dass das Marktumfeld für Modeunternehmen schwieriger geworden ist. Die warme Witterung verhindert eine starke Nachfrage nach Winterkleidung. Um weiter zu wachsen, muss Zalando unverändert investieren. Das drückt auf die Margen. Die Experten rechnen für 2018 mit einem Gewinn je Aktie von 0,22 Euro (alt: 0,25 Euro). Die Prognose für 2019 fällt von 0,40 Euro auf 0,37 Euro zurück.

Die Aktien von Zalando gewinnen heute 3,7 Prozent auf 24,69 Euro.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR