Dr. Hönle: Kaufvotum trotz Enttäuschung

14.12.2018, 17:17 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook


Die Reaktion des Marktes auf die jüngste Meldung von Dr. Hönle ist eindeutig. Der Kurs gerät massiv unter Druck. Für die Analysten von Warburg bleibt die Kaufempfehlung für die Aktien von Hönle aber auch nach den jüngsten Zahlen bestehen. Sie wird in einer aktuellen Studie bestätigt. Das Kursziel von 82,00 Euro wird ebenfalls nicht verändert.

Der Umsatz von Hönle steigt im abgelaufenen Geschäftsjahr um 24,1 Prozent auf 126,5 Millionen Euro an. Den operativen Gewinn kann Hönle mehr als verdoppeln, er liegt bei 30,7 Millionen Euro. Aber vor allem die Prognose für das neue Jahr enttäuscht die Anleger. Der Umsatz soll zwischen 115 Millionen Euro und 130 Millionen Euro liegen. Beim Betriebsergebnis geht Hönle von 22 Millionen Euro bis 30 Millionen Euro aus. Hönle begründete die Vorsicht für das neue Geschäftsjahr vor wenigen Tagen auf der MKK in München mit der Sorge vor einer Konjunkturdelle. Bei den Analysten vermutet man auch Unsicherheiten im Bereich Klebstoffe. Hier ist Hönle für Smartphone-Produzenten aktiv.

Die Aktien von Hönle geben heute 12,7 Prozent auf 44,50 Euro nach.


Mehr zum Thema:

Hönle ist vorsichtig für 2018/2019 - Gewinn verdoppelt

Von der Hönle-Gruppe kommen am Freitag Zahlen für das beendete Geschäftsjahr 2017/2018. Man habe den Umsatz um 24,1 Prozent auf 126,5 Millionen Euro gesteigert, heißt es. Vor Zinsen und Steuern konnte der Konzern seinen operativen Gewinn auf 30,7 Millionen Euro mehr als verdoppeln. Unter dem Strich sieht es ähnlich aus, Hönle weist einen Gewinnanstieg um mehr als 108 Prozent auf 21,7 Millionen Euro aus. „Der Ergebnisanstieg ist insbesondere auf die sehr gute Geschäftsentwicklung im ... 4investors-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR