Bayer Aktie: Erholung an entscheidender Unterstützung - UBS Kolumne

13.12.2018, 09:49 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Rückblick: Mit einem gewaltigen Abwärtsgap wurde bei den Aktien von Bayer im August der Bruch der wichtigen Haltemarken bei 88,81 und 86,03 EUR vollzogen und damit der übergeordnete Abwärtstrend mit deutlich steigender Dynamik fortgesetzt. Nach diesem Verkaufssignal setzte der Wert bis an die Unterstützung bei 71,00 EUR zurück, die von den Bullen zunächst verteidigt wurde. Allerdings stoppte die daraufhin einsetzende Erholung bereits an der Widerstands-marke bei 80,37 EUR und die Aktien wurden ab Anfang Oktober erneut in die Tiefe gerissen. In der Spitze fiel der Wert bis an die zentrale mittelfristige Unterstützung bei 61,73 EUR, die in den letzten Tagen zum Austragungsort einer heftigen, stark volatilen Auseinandersetzung der Marktteilnehmer wurde. Doch seit der Ausbildung eines neuen Jahrestiefs bei 60,27 EUR konnte sich eine leichte Erholung etablieren und den Wert wieder deutlich von der 61,73 EUR-Marke nach oben befördern.

Ausblick: Die Aktien von Bayer haben bisher ein weitreichendes Verkaufssignal verhindert. Jetzt könnte sogareine deutliche Erholung folgen.

Die Long-Szenarien: Sollte der Wert auch über die mittelfristige Abwärtstrendlinie auf Höhe der Barriere bei 64,83 EUR steigen, könnte der Konter der Bullen bis 69,40 EUR führen. Bei einem Anstieg über diese Hürde wäre bereits mit Zugewinnen bis 71,00 EUR zu rechnen. Dort sollte man sich jedoch auf einen Gegenangriff der Bären einstellen. Wird die Marke dagegen im weiteren Verlauf überschritten, wären Zugewinne bis 73,41 und 76,00 EUR möglich.

Die Short-Szenarien: Setzt der Wert dagegen ein weiteres Mal unter die zentrale Unterstützung bei 61,73 EUR zurück, könnte nur noch das Tief bei 60,27 EUR einen starken Abverkauf aufhalten. Denn ein nachhaltiger Bruch der Marke würde weiteres Abwärtspotenzial bis 56,00 EUR und darunter bis an die 52,00 EUR-Marke nach sich ziehen. Selbst ein Kursrückgang bis 47,62 EUR wäre in diesem Fall nicht mehr auszuschließen.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR