Euromicron Aktie: Hoffnungen für 2019


12.12.2018 15:58 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Independent Research hat das Kursziel für die Euromicron Aktie deutlich gesenkt. Gab man die Zielmarke für den Titel bisher mit 5,30 Euro an, so werden nun 3,60 Euro genannt. Der Anteilschein des IT-Unternehmens wird von den Experten dagegen weiterhin mit „Halten” eingestuft. Im Handel am Mittwochnachmittag notiert die Euromicron Aktie bei 2,86 Euro und verliert damit mehr als 10 Prozent an Wert. Die Talfahrt des Papiers setzt sich damit ungebremst fort.

Man gehe weiterhin davon aus, dass Euromicron im kommenden Jahr noch eine nachhaltige Trendwende gelinge, so Independent Research. Allerdings haben die Analysten ihre Schätzungen reduziert. Für das laufende Jahr erwartet man je Euromicron Aktie nun einen Verlust von 1,09 Euro nach zuvor 1,01 Euro. Die Gewinnprognose für das kommende Jahr wird je Euromicron Aktie von 0,25 Euro auf 0,15 Euro nach unten gesetzt. Die Quartalszahlen seien schwach ausgefallen, so das Unternehmen. Auch der gesenkte Ausblick sei ursächlich für den Kursverfall der vergangenen Wochen. Hoffnungen auf eine Wende schon im laufenden Jahr wären damit verflogen. Das Unternehmen schüre diese nun für 2019.

euromicron verpasst Planungen - neue Prognose für 2018

Schlechter als erwartete Zahlen zwingen die euromicron AG zu einer Gewinnwarnung. Das IT-Unternehmen aus Frankfurt rechnet für das laufende Jahr nun nur noch mit einem Umsatz zwischen 310 Millionen Euro und 330 Millionen Euro - das sind 30 Millionen Euro weniger als zuvor. Die Prognose für die operative Gewinnspanne auf EBITDA-Basis wird auf 2 Prozent bis 4 Prozent reduziert, bisher peilt die Gesellschaft einen Wert zwischen 4 Prozent und 5 Prozent an. Hintergrund seien Abweichungen bei Umsatz und Ergebnis von den ursprünglich für den Berichtszeitraum geplanten Werten sowie im vierten Quartal 2018 zusätzlich geplante Strukturanpassungen, so euromicron am Montag.

Für die ersten neun Monate des laufenden Jahres weist das Unternehmen einen Umsatzrückgang von 244 Millionen Euro auf 233 Millionen Euro aus. Das EBITDA hat sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 7,2 Millionen Euro auf 4,8 Millionen Euro reduziert. Dagegen konnte man das Minus beim operativen Cashflow um 11,7 ... diese News vom 05.11.2018 weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Euromicron

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Euromicron

01.02.2020 - Euromicron: Closing erfolgreich
21.01.2020 - euromicron: Zech ist am Ziel
16.01.2020 - Euromicron: Coverage endet
15.01.2020 - Euromicron: Eine wenig überraschende Entwicklung
10.01.2020 - euromicron: Schluss mit dem XETRA-Handel
28.12.2019 - Euromicron: Stiftung kauft alle Töchter
23.12.2019 - euromicron: Die nächste Runde
20.12.2019 - euromicron: Der GAU für die Aktionäre naht
19.12.2019 - euromicron im Chaos: Schutzschirmverfahren aufgehoben, Insolvenzverwalter übernimmt
19.12.2019 - euromicron beruft neue Vorstände
16.12.2019 - euromicron Aktie: Worauf „zockt” die Börse?
14.12.2019 - euromicron: Situation eskaliert weiter - Meyer abberufen - wie reagiert Funkwerk?
11.12.2019 - euromicron Aktie: Kursziel 10 Cent - auch Funkwerk und Hörmann betroffen
11.12.2019 - euromicron: Crash bei der Aktie - das steckt dahinter
05.11.2019 - Euromicron: Eine klare Warnung
18.09.2019 - euromicron meldet neuen Auftrag aus Kiel
23.08.2019 - euromicron: Kapitalerhöhung abgeschlossen, Funkwerk neuer Ankeraktionär
20.08.2019 - euromicron bündelt Digital-Sparte
13.08.2019 - Euromicron: Gelingt die Trendwende?
08.08.2019 - euromicron: Marge verbessert - „Profitabilität vor Umsatz”

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.