DAX: Gegenbewegung läuft an - UBS Kolumne

12.12.2018, 11:15 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Rückblick: In den vergangenen Monaten entwickelte sich der DAX Index stabil abwärts. Die Notierungen fielen im Oktober 2018 durch die 12.104 Punkte-Marke, was bis Ende Oktober einen Rückfall zum langfristigen Aufwärtstrend nach sich zog. Der Wert hielt diesen und konnte ausgehend von 11.051 Punkten abprallen, drehte jedoch unterhalb der 11.690 Punkte-Marke nach unten. Bei 11.009 Punkten wurde ein neues Tief ausgebildet, bevor nochmals eine Erholung startete. Die Notierungen bewegten sich leicht nach oben, der Kaufdruck kam aber an den Vortagen zum Erliegen. Entsprechend folgte ein dynamischer Rückfall aus dem langfristigen Aufwärtstrend.

Ausblick: Die am Dienstag angelaufene moderate Erholung besitzt noch etwas Spielraum. Der Bruch des längerfristigen Aufwärtstrends dürfte bearish bewertet werden, sodass mittelfristig Abgaben folgen könnten.

Die Long-Szenarien: Für die angelaufene Erholung bietet sich vorerst noch Platz bis zur 11.051 Punkte-Marke. Erst eine Rückeroberung dieses Niveaus sowie des darüber verlaufenden gebrochenen Aufwärtstrends würde das Chartbild aufhellen. In diesem Fall könnte der Abwärtstrend der Vormonate bei 11.400 Punkten erreichbar werden. Ein Ausbruch aus dem Abwärtstrend könnte den Weg bis zur Marke von 11.690 Punkte öffnen und eine Bodenbildung einleiten.

Die Short-Szenarien: Nach einer Gegenbewegung bietet sich weiterer Spielraum bis zur Unterkante des Trendkanals der Vorwochen, welche bei 10.350 Punkten Unterstützung bieten könnte. Abgaben bis zur 10.175 Punkte-Marke wären innerhalb des mittelfristigen Trendkanals darüber hinaus nicht auszuschliessen. Im Einzugsbereich dieser Unterstützung dürften die Bullen erneut im Vorteil sein.

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Mehr zum Thema:

DAX mit großen Unsicherheiten im Gepäck - Donner & Reuschel Kolumne

Der deutsche Leitindex hat gestern ein Plus von 1,5 Prozent verzeichnen können. Ein deutlich verbesserter ZEW-Index hatte dazu beigetragen. Die Konjunkturerwartungen haben sich aufgehellt. Erwartungsgemäß (vgl. D&R-Analyse vom 11.12.18) testete der DAX 30 am Dienstag auch die Marke von 10.757 Indexpunkten. Die Unsicherheit über die weiteren Brexit-Entwicklungen sowie die politische Zukunft von Theresa May bleiben ungeachtet dessen aber weiter bestehen. Das rechnerische Abwärtspotential der ... 4investors-News weiterlesen.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR