DAX mit großen Unsicherheiten im Gepäck - Donner & Reuschel Kolumne

12.12.2018, 07:32 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Der deutsche Leitindex hat gestern ein Plus von 1,5 Prozent verzeichnen können. Ein deutlich verbesserter ZEW-Index hatte dazu beigetragen. Die Konjunkturerwartungen haben sich aufgehellt. Erwartungsgemäß (vgl. D&R-Analyse vom 11.12.18) testete der DAX 30 am Dienstag auch die Marke von 10.757 Indexpunkten. Die Unsicherheit über die weiteren Brexit-Entwicklungen sowie die politische Zukunft von Theresa May bleiben ungeachtet dessen aber weiter bestehen. Das rechnerische Abwärtspotential der SKS beziffert sich nach wie auf 10.100 Indexzähler. Das proaktive Risikomanagement muss weiterhin stringent aufrechterhalten bleiben. Brexit, Italien und die Krise in der Ukraine ziehen weiter „ihre Kreise“. Zudem die Verhaftung der Tochter von Huawei-Gründer Ren Zhengfei. Saudi-Arabien will weiter eine Drosselung der Öl-Produktion erwirken. Der übergeordnete Abwärtstrend bleibt charttechnisch intakt. Ein Gap-Closing bei 11.177 Punkten bleibt trotz des gestrigen Mini-Rebounds weiter fraglich. Die markttechnischen Indikatoren zeigen sich neutral. Einzig die Slow-Stochastik befindet sich auch trotz des gestrigen Tages weiterhin im überverkauften Bereich. Somit sind auch heute durchaus wieder Zugewinne möglich. An der übergeordneten Tendenz werden diese allerdings nichts ändern. Dafür wäre zunächst das Gap-Closing bei 11.177 notwendig. Danach ist es ein weiter Weg bis hin zu 11.800 (SKS-Nackenlinie). Und schlussendlich bei 12.000 plus X darf dann wieder durchgeatmet werden. Der deutsche Leitindex ist mit viel Unsicherheiten beladen. Dazu kommt eine latente Nervosität. Jede neue Negativmeldung kann wieder Abverkäufe auslösen. Stopps belassen (!).

- Nächste charttechnische Widerstände: 11.177, 11.206, 11.316, 11.519, 11.696
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 10.757, 10.586, 10.403, 10.100 (Kursziel SKS)
- Oberes Bollinger-Band: 11.653, Mittleres Bollinger-Band: 11.176 und Unteres Bollinger-Band: 10.699
- 90-Tage-Linie: 11.813 und 200-Tage–Linie: 12.219 sowie: 21-Tage-Linie: 11.190
- Indikatoren: MACD: neutral | RSI: neutral I Slow-Stochastik: überverkauft I Momentum: schwach
- In Summe: Neutral & nicht (!) massiv überverkauft – tendenziell weiteres Potential nach unten (!)
- Volatilität (VDAX-NEW): 21,76
- Die heutige Eröffnung um 09:00 Uhr wird um die 10.860 erwartet.
- (Trailing-) Stop-Loss: 10.757, 10.586, 10.403, 10.100 (Kursziel SKS)

Primärtrend: 2009´er Aufwärtstrend verlassen (!)
Sekundärtrend: 10.100 weiter im Blickwinkel (!)
Tertiärtrend (heute): Gap-Closing (11.177) unwahrscheinlich

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR