K+S Aktie: Dunkle Wolken sind aufgezogen - Chartanalyse

Bild und Copyright: K+S.

Bild und Copyright: K+S.

28.11.2018 10:21 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Schwächesignale von der K+S Aktie: Der Aktienkurs des Rohstoffkonzerns aus Kassel rutscht im Handel am Mittwoch weiter an. Im Handel am Vormittag fällt das MDAX-Papier auf bis zu 14,605 Euro, kann sich mittlerweile aber etwas erholen. Zuletzt wurden für die K+S Aktie 14,835 Euro gezahlt, ein Minus von 1,26 Prozent zum XETRA-Schlusskurs vom Vortag. Mit der Kursentwicklung verpufft eine Analystenstimme, die der Rohstoffaktie rund 40 Prozent Aufwärtspotenzial bescheinigt hat.

Charttechnisch sieht es weiter sehr wackelig für die K+S Aktie aus. Seit Tagen steht eine Unterstützungszone um 15,02 Euro unter Dauerdruck. Es gab diverse Breaks, die bisher aber zu keinem stabilen neuen Verkaufssignal geführt haben. Wir hatten hierauf zuletzt bereits hingewiesen. Andererseits konnte sich der Aktienkurs von K+S in dieser Zeit auch nicht nach oben absetzen. Der Blick auf die technische Analyse der K+S Aktie zeigt erste Signalmarken bullisher Art zwischen 15,31 Euro und 15,46 Euro, die in den letzten Tagen nicht überwunden werden können. Das heutige Tageshoch bei 15,13 Euro und die aktuelle Kursentwicklung zeigen, dass die Bullen derzeit keinen Zugriff auf die Hürdenzone haben.

Und so verdüstert sich das Gesamtbild in der technischen Analyse der K+S Aktie weiter. Der heutige Rutsch auf 14,605 Euro bedeutet ein neues Mehrjahrestief für die Rohstoffaktie. Bestätigt sich das Verkaufssignal an der 15-Euro-Marke nun, das seit Tagen in der Schwebe hängt, könnte der Rutsch weiter in Richtung 13,51/13,91 Euro weiter gehen. Oberhalb von 13,51/13,55 Euro erstreckt sich eine massivere charttechnische Unterstützung für die K+S Aktie. Dagegen würde erst ein Kursanstieg über die Marken zwischen 15,31 Euro und 15,46 Euro für den Anteilschein des Kesseler Unternehmens charttechnische Entspannung bringen.

K+S Aktie: 40 Prozent Kurspotenzial

Die Commerzbank erwartet bei der K+S Aktie deutliche Kursgewinne - trotz einer Einstufung der Rohstoffaktie, die nur bei „Hold” liegt. Allerdings sind es von den aktuellen Kursen der K+S Aktie an der 15-Euro-Marke bis zum Kursziel der Analysten bei 21,50 Euro rund 40 Prozent Aufwärtspotenzial für den Anteilschein des Kasseler Konzerns. Man rechnet aufgrund des Niedrigwassers im Fluss Werra weiterhin mit Risiken für die Produktion des Unternehmens an seinen Werra-Standorten. Dies stelle einen Belastungsfaktor dar, so die Commerzbank.

Derweil kämpft die K+S Aktie weiter um die starke charttechnische Unterstützung an der Marke um 15,02 Euro. In den letzten Tagen fiel der Aktienkurs zwar mehrfach hierunter auf bis zu 14,835 Euro, bisher kam aber kein stabiles Verkaufssignal zustande. Im Gegenteil: Die Schlusskurse der K+S Aktie aus den letzten Tagen liegen jeweils oberhalb von 15,02 Euro. Damit ergeben sich Chancen auf eine Wende nach oben.

Allerdings bleiben diese graue ... diese News vom 27.11.2018 weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: K+S