Bayer Aktie: Zentrale langfristige Unterstützung erreicht - UBS Kolumne

Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 22.11.2018 22.11.2018 (www.4investors.de) - Rückblick: Seit dem Bruch der wichtigen Unterstützung bei 86,03 EUR Mitte August dieses Jahres hatte sich der Abwärtstrend der Aktien von Bayer enorm beschleunigt und zunächst an den Support bei 76,00 EUR geführt. Die dort begonnene Erholung wurde Ende August wieder gestoppt und der Wert bis an die Unterstützung bei 71,00 EUR gedrückt. Auf diesem Niveau versuchten sich die Bullen erneut an einer Bodenbildung. Die anschließende Aufwärtsbewegung scheiterte jedoch an der Hürde bei 80,32 EUR und die Aktien wurden von einer zweiteiligen Abwärtswelle in die Tiefe gerissen. Mitte November wurde auch das Zwischentief bei 64,83 EUR unterschritten und der Wert an die zentrale, langfristige Unterstützungs- und Zielmarke bei 61,73 EUR gedrückt.

Ausblick: Aktuell tendieren die Aktien knapp über der 61,73 EUR-Marke seitwärts. Von einer dynamischen Erholung ist bislang jedoch nichts zu verzeichnen.

Die Short-Szenarien: Solange die Aktien von Bayer unterhalb der Barriere bei 64,83 EUR notieren, sind die Bären klar im Vorteil und dürften auchdie 61,73 EUR-Marke durchbrechen. Die Folge wäre ein mittelfristig bearishes Signal, dem zunächst ein Kursrutsch bis 57,50 EUR folgen könnte. An dieser Stelle wäre mit einem Pullback an die 61,73 EUR-Marke zu rechnen, von der der Wert jedoch nach unten und in Richtung der 52,00 EUR-Marke einbrechen könnte. Selbst ein Abverkauf an ein Korrekturtief aus dem Jahr 2012 bei 47,62 EUR wäre auf Sicht der kommenden Wochen möglich.

Die Long-Szenarien: Gelingt es den Bullen dagegen, die 61,73 EUR-Marke auch weiterhin zu verteidigen, wäre zunächst ein Anstieg bis 64,83 EUR wahrscheinlich. Doch bereits an diesem Widerstand könnten die Bären wieder aktiv werden und den Wert auf neue Jahrestiefs abverkaufen. Ein Ausbruch über die Hürde wäre dagegen kurzfristig bullish zu werten und könnte zu einem Anstieg bis 69,40 und 71,72 EUR führen. (Redakteur: Externer Kolumnist)


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Das könnte Sie auch interessieren
Aktueller Kurs, weitere News und interaktive Chart-Tools für: Bayer!
Alle wichtigen Termine auf einen Blick - der 4investors Finanzkalender
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook | Google+




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

08.12.2018 - Fresenius setzt sich gegen Akorn durch
08.12.2018 - Elmos Semiconductor: 21 Millionen Euro für Aktienrückkauf
08.12.2018 - BASF: Gewinnwarnung für 2018 - Aktie unter Druck
07.12.2018 - Gerry Weber meldet operativ einen dreistelligen Millionenverlust
07.12.2018 - DCI hält Wort bei der Content Factory 1 GmbH
07.12.2018 - Morphosys: Guselkumab bleibt eine Quelle guter News
07.12.2018 - Black Pearl Digital: Montag ist Stichtag
07.12.2018 - Medigene Aktie: Die Bären in der Falle?
07.12.2018 - Wirecard Aktie: Keine guten Nachrichten - trotz Kursanstieg
07.12.2018 - windeln.de: Entscheidende Tage im Januar


Chartanalysen

07.12.2018 - Medigene Aktie: Die Bären in der Falle?
07.12.2018 - Wirecard Aktie: Keine guten Nachrichten - trotz Kursanstieg
07.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Hier entwickeln sich interessante Dinge!
07.12.2018 - Evotec Aktie erholt sich vom Schock-Tag - neue Phantasie
07.12.2018 - BASF Aktie: Erholung deutet sich an - die Wende?
07.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Hoffnung kommt auf!
07.12.2018 - Commerzbank Aktie: Wo ebbt die Verkaufswelle ab?
06.12.2018 - Paion Aktie: Gelingt die Wende an dieser Chartmarke?
06.12.2018 - Evotec Aktie: Erste Signale der Entspannung, aber…
06.12.2018 - SGL Carbon Aktie: Selloff vorüber, oder was kommt hier noch?


Analystenschätzungen

07.12.2018 - Fresenius: Völlige Uneinigkeit bei den Experten
07.12.2018 - Daimler: Achtung - Kursziel liegt unter dem Kurs der Aktie
07.12.2018 - Fresenius: Ein deutliches Kaufvotum für die Aktie
07.12.2018 - ThyssenKrupp: Ein deutliches Minus
07.12.2018 - Fresenius: Analysten bleiben relativ gelassen
07.12.2018 - Fresenius Medical Care: Prognose bringt Kurs unter Druck
07.12.2018 - SAP: Erster Blick auf die Quartalszahlen
07.12.2018 - Leoni: Deutliche Abstufung der Aktie
07.12.2018 - Volkswagen: Positive Entwicklung
06.12.2018 - Hella: Im Wachstumsmodus


Kolumnen

07.12.2018 - Spotanalyse USA: Arbeitsmarktbericht für den November - VP Bank Kolumne
07.12.2018 - Forex - EUR/USD: Wieder in der Zwickmühle - UBS Kolumne
07.12.2018 - DAX: Massiver Einbruch belastet schwer - UBS Kolumne
07.12.2018 - Auftragseingänge: Deutliche Erholung gegenüber dem Tiefpunkt im Sommer - Commerzbank Kolumne
07.12.2018 - Deutschland: Industrieproduktion enttäuscht im Oktober - VP Bank Kolumne
07.12.2018 - DAX: Wunden lecken, aber die Entzündung bleibt - Donner & Reuschel Kolumne
06.12.2018 - USA: ISM PMI Non-Manufacturing auf gefährlich hohem Niveau - Nord LB Kolumne
06.12.2018 - Deutschland: Die Krise fällt aus - VP Bank Kolumne
06.12.2018 - EM-Aktien mit Outperformance im November 2018 - neues Votum: Neutral - Commerzbank Kolumne
06.12.2018 - Apple Aktie: Abwärtstrend noch nicht ausgestanden - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR