DFV Deutsche Familienversicherung: Zunächst kein Börsengang

09.11.2018, 17:07 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die aktuelle Stimmung an der Börse fordert ein weiteres Opfer. Die DFV Deutsche Familienversicherung wird ihren Börsengang nicht wie geplant durchführen. Am Nachmittag wird das IPO auf unbestimmte Zeit verschoben. Eigentlich endete heute die Zeichnungsfrist für die Aktien der DFV Deutsche Familienversicherung. Die Erstnotiz sollte am 14. November im Prime Standard in Frankfurt erfolgen.

Offenbar war das Interesse an dem Börsengang nicht so hoch wie gewünscht oder der erhoffte Preis konnte nicht erzielt werden. Die Gesellschaft spricht nur allgemein von einem schwierigen Kapitalmarktumfeld und gibt keine weiteren Gründe für die Absage an. Man will dieses Umfeld nun beobachten und die IPO-Pläne möglicherweise später wiederbeleben.

Nicht jedes Unternehmen, das derzeit frisches Kapital sucht, klagt jedoch über die Umstände. Der DEAG ist jüngst eine Anleiheplatzierung gelungen, auch Mogo Finance konnte eine Anleihe aufstocken. Andererseits hat vorgestern Govecs den Börsengang abgesagt.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR