Nordex: Neuer Großauftrag aus Ostdeutschland

01.11.2018, 08:32 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Windenergiekonzern Nordex hat auf dem deutschen Markt einen neuen Großauftrag an Land gezogen. Man wird 16 Anlagen vom Typ N117/3600 mit einer Gesamtleistung von 57,6 Megawatt für den Windpark „Hoort” liefern. Der Windpark sei „ein Gemeinschaftsprojekt des Windparkentwicklers LOSCON GmbH und der mea Energieagentur Mecklenburg-Vorpommern GmbH (mea), einer 100prozentigen Tochter des kommunalen Energieversorgers WEMAG AG”, so Nordex.

Angaben zu finanziellen Details des Auftrags machen die Norddeutschen am Donnerstag nicht. Zum Auftragsvolumen gehören zudem Premium-Service-Verträge für die gelieferten Windenergieanlagen mit einer Laufzeit von 15 Jahren und einer Verlängerungsoption um weitere fünf Jahre.

Mehr zu Cleantech-Aktien auf 4investors: hier klicken

Mehr zum Thema:

Nordex Aktie: Starke Zahlen und ein Kaufsignal?

Zwischenzeitlich sah es gestern für die Nordex Aktie nicht gut aus. Doch die Windenergieaktie konnte ihren Kursrutsch bremsen, der im Handelsverlauf am Dienstag einen Rückgang bis auf 7,766 Euro brachte. Eine hier liegende breite charttechnische Unterstützungszone spendete Stabilität und die Nordex Aktie konnte den Handel mit 7,93 Euro (-4,04 Prozent) und reduzierten Verlusten beenden. Aktuelle Indikationen notieren am Mittwochmorgen bei 8,20/8,24 Euro - nicht zuletzt, weil eine neue ... 4investors-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR