Autobank trennt sich von HLA Fleet Services

29.10.2018, 17:29 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die österreichische Autobank AG hat eine Trennung von der 50.1-prozentigen Mehrheitsbeteiligung an der HLA Fleet Services in die Wege geleitet. Das Unternehmen wird von ERCG aus Frankreich übernommen. Der Deal erfolgt in mehreren Schritten: Im ersten Schritt wurden im Oktober 2018 35,9 Prozent abgegeben. Der zweite Schritt wird vereinbarungsgemäß innerhalb der nächsten 24 Monate erfolgen”, so die m:access-notierte Autobank AG.

Zu finanziellen Details werden keine Angaben gemacht. Es sei Stillschweigen vereinbart worden, heißt es von Seiten der Österreicher.

„Für unsere Unternehmensstrategie ergeben sich durch das Fortbestehen unserer Beteiligung an der HLA Fleet Services GmbH keine Änderungen”, sagt Gerhard Dangel, Vorstand der Autobank AG.

Auf einem Blick - Chart und News: AutoBank AG



Nachrichten und Informationen zur AutoBank AG-Aktie