UBM legt neue Anleihe auf - Umtauschangebot vorgelegt

19.10.2018, 17:42 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der österreichische Immobilien-Entwickler UBM plant die Emission einer neuen Anleihe. Es wird ein Volumen von bis zu 100 Millionen Euro angepeilt, zudem hält sich das Unternehmen die Option offen, die Emission auf 120 Millionen Euro aufzustocken. Die neue Anleihe soll am 16. November 2023 fällig sein und jährlich mit 3,125 Prozent verzinst werden, kündigt UBM an. Mit dem Emissionserlös will die Gesellschaft zum einen bestehende Finanzierungen ablösen, zum anderen neue und bestehende Projekte finanzieren. Die Zeichnungsfrist startet am 8. November und endet am 14. November. Nach der Platzierung soll ein Handel der Anleihe an der Wiener Börse erfolgen.

„Im Rahmen dieser Emission eröffnet die Emittentin Investoren der bestehenden UBM-Anleihe 2014-2019, ISIN AT0000A185Y1, eine Möglichkeit zum Umtausch in die neue UBM-Anleihe 2018-2023 im Wege eines öffentlichen Umtauschangebots”, so UBM am Freitag. Die Frist zum Umtausch der Wertpapiere startet am 22. Oktober und endet am 7. November.

Auf einem Blick - Chart und News: UBM Development





All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR