Südzucker: Gewinnwarnung lässt Aktienkurs abstürzen

20.09.2018, 15:42 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Im Handel am Donnerstag kommt die Südzucker Aktie zwischenzeitlich massiv unter Druck und fällt bis auf 11,34 Euro. Im Tagesverlauf kann sich der Aktienkurs der Mannheimer zwar etwas erholen, liegt am Nachmittag mit 11,965 Euro aber immer noch mehr als 3 Prozent im Minus. Zu der Erholungsbewegung trägt bei, dass die Südzucker Aktie sich am bisherigen Zweijahrestief bei 11,32/11,35 Euro stabilisieren kann. Ein Rutsch hierunter hätte den Aktienkurs in Richtung 10 Euro fallen lassen können, wo starke Supports zu finden sind.

Auslöser des Kurseinbruchs ist eine Gewinnwarnung von Südzucker: Die Umsatzprognose wird um 200 Millionen Euro auf 6,6 Milliarden Euro bis 6,9 Milliarden Euro nach unten korrigiert. Operativ erwartet die Gesellschaft nur noch einen Gewinn zwischen 25 Millionen Euro und 125 Millionen Euro, das sind 75 Millionen Euro weniger als bisher durch die Mannheimer prognostiziert wurden. „Ursächlich hierfür ist das weiter sehr schwierige Marktumfeld für Zucker, Verzuckerungsprodukte (Stärke) und Ethanol. Hierbei ist die Prognose im Segment Zucker im aktuell schwierigen Marktumfeld und aufgrund der Trockenheit in den großen Anbaugebieten der Südzucker-Gruppe von hoher Unsicherheit geprägt”, so Südzucker am Donnerstag.

Für die erste Hälfte des Geschäftsjahres 2018/2019 melden die Süddeutschen einen Umsatz, der mit 3,48 Milliarden Euro leicht unter dem Vorjahreswert liegt. Der operative Gewinn ist dagegen von 282 Millionen Euro auf 139 Millionen Euro eingebrochen. Dies gehe vor allem auf gesunkene Ergebnisse in den Sparten Zucker und CropEnergies zurück.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR