Deutsche Bank Aktie: Nächste Erholungsrallye möglich, aber… - Chartanalyse

08.08.2018, 12:13 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Mit mehreren schnellen Einzelschritten hat sich die Deutsche Bank Aktie seit Ende Juni von 8,756 Euro auf bis zu 11,284 Euro erholen können. Am bisherigen Erholungstop setzten zum Monatswechsel Juli/August aber Gewinnmitnmahmen ein. Kleinere, zuvor überwundene charttechnische Hürden um 10,82/11,00 Euro wurden zwar wieder unterschritten, von größeren Rückschlägen blieb der Aktienkurs der Deutschen Bank dennoch verschont. Bei 10,61/10,62 Euro konnte der DAX-Titel Fuß fassen und pendelt seitdem unterhalb der 11-Euro-Marke recht lustlos dahin.

Für die Deutsche Bank Aktie bleiben damit die charttechnischen Hürden an der 11,00-Euro-Marke und der Zone unterhalb von 11,26/11,29 Euro kurzfristig trendentscheidend. Kommt es zum stabilen Ausbruch hierüber, wäre die Widerstandszone zwischen 12,20 Euro und 12,37/12,50 Euro eine mögliche kurzfristige Kurszielmarke. Zudem würde ein solches charttechnisches Kaufsignal die jüngste Erholungsbewegung bestätigen und „revitalisieren”.

Allerdings sind in der aktuellen Situation die Risiken noch nicht vom Tisch. Weiterhin gilt: Zwischen 10,46 Euro und 10,61/10,69 Euro ist ein kleinerer Support zu sehen. Bei einem Verkaufssignal an dieser Zone wären vor allem die Bereiche bei 10,12 Euro bzw. unterhalb von 9,85 Euro sowie das starke Tief bei 8,75/8,84 Euro als nächste Unterstützungen zu nennen.

Auf einem Blick - Chart und News: Deutsche Bank

Mehr zum Thema:

Deutsche Bank: 8 Euro als Zielmarke

Die Analysten von Barclays bestätigen das Rating „underweight“ für die Aktien der Deutschen Bank. Das Kursziel für die Papiere der Deutschen Bank sehen die Experten in ihrer aktuellen Studie weiter bei 8,00 Euro.

Die Zahlen zum zweiten Quartal fließen in das Modell der Analysten ein. Insgesamt sind die Experten vorsichtiger als der Markt. Ihre Erwartungen liegen klar unter dem Konsens. Vor allem der Ergebnisdruck sorgt die Analysten.

Die Aktien der Deutschen Bank verlieren am ... 4investors-News weiterlesen.





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.08.2019 - Evotec, Paion, Mologen: Das sollten Sie nicht verpasst haben - Biotech-Aktien
24.08.2019 - Wirecard, Deutsche Industrie REIT, Klöckner: Das sollten Sie nicht verpasst haben - Standardwerte
24.08.2019 - Mologen wirft Strategie um - neues Geld wird benötigt
23.08.2019 - Leoni Aktie: Nächster Schub oder nächster Schwächeanfall?
23.08.2019 - Wirecard Aktie: Kommt bald die nächste Prognose-Erhöhung?


Chartanalysen

23.08.2019 - Leoni Aktie: Nächster Schub oder nächster Schwächeanfall?
23.08.2019 - Paion Aktie mit Kaufsignal: Zurück in Richtung Jahreshoch?
23.08.2019 - TUI Aktie: Das wird jetzt interessant
23.08.2019 - Aurelius Aktie: Chancen auf den Ausbruch
23.08.2019 - Evotec Aktie: Erholungsrallye, Teil 3?


Analystenschätzungen

24.08.2019 - ThyssenKrupp Aktie: Große Risiken im Klöckner-Deal
24.08.2019 - BASF Aktie: Pflänzchen der Hoffnung jäh zertrampelt
23.08.2019 - ISRA Vision Aktie: Gleich zwei Kaufempfehlungen
23.08.2019 - SFC Energy Aktie auf Kaufempfehlung hochgestuft - kommt Kaufsignal?
23.08.2019 - Adyen Aktie: Viele optimistische Analysten für den Wirecard-Konkurrenten


Kolumnen

25.08.2019 - Powell verweigert Zinssenkungsgarantie in Jackson Hole - DWS Kolumne
23.08.2019 - Gold: Große Ziele vor Augen - UBS Kolumne
23.08.2019 - DAX: War die Hürde doch zu hoch? - UBS Kolumne
23.08.2019 - Einkaufsmanagerindizes im Euroraum steigen leicht an - Commerzbank Kolumne
23.08.2019 - DAX: „Abwarten und Tee trinken“ - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR