Erster Deutscher Hanf Aktienfonds

Deutsche Bank Aktie: Wilde Talfahrt und Verkaufspanik - Chartanalyse

Im Bereich Investmentbanking wird die Deutsche Bank deutlich Stellen abbauen. Bild und Copyright: Deutsche Bank.

Im Bereich Investmentbanking wird die Deutsche Bank deutlich Stellen abbauen. Bild und Copyright: Deutsche Bank.

Nachricht vom 25.05.2018 25.05.2018 (www.4investors.de) - Charttechnisch war gestern alles andere als ein guter Tag für die Deutsche Bank Aktie: Während die Hauptversammlung lief, produzierte der Aktienkurs des Unternehmens massive Verluste und charttechnische Verkaufssignale. Und das, obwohl man deutliche Kostenkürzungen angekündigt hat. Nachdem die Unterstützungsmarke oberhalb von 10,82 Euro schon in den Vortagen angeschlagen wirkte, kam am Donnerstag der deutliche Einbruch darunter. Im Zuge des charttechnischen Verkaufssignals unterschritt die Deutsche Bank Aktie gleich noch weitere kleinere Unterstützungen bei 10,57/10,72 Euro und um 10,39/10,49 Euro. Erst bei 10,186 Euro stoppte die wilde Talfahrt, die von hohen Umsätzen begleitet wurde.

Dass die Deutsche Bank Aktie sich zum Tagesende hin etwas erholen konnte und mit 10,376 Euro (-4,79 Prozent) aus dem Handel ging, macht den gestrigen Tag charttechnisch nicht besser. Aktuelle Indikationen notieren am Freitagmorgen zur frühen Stunde bei 10,50/10,53 Euro noch einmal etwas darüber. Mit dieser Bewegung könnte der Aktienkurs der Deutschen Bank zumindest kleinere bullishe Impulse vollziehen, die eine Fortsetzung der Erholung in Richtung 10,82 Euro erlauben könnten. Hierüber erstreckt sich eine breite charttechnische Widerstandszone, die über die 11-Euro-Marke hinaus bis in den Bereich um 11,13/11,26 Euro erstreckt.

Bleibt die Baissebewegung im liquideren Tageshandel aber intakt, wäre ein Test des gestrigen Tagestief und der direkt darunter liegenden Unterstützung an der 10-Euro-Marke möglich. Im Breakfall könnte dann das Tief aus dem Jahr 2016 bei 8,84 Euro zur Zielmarke für die Deutsche Bank Aktie werden.

Zur geplanten weiteren Umstrukturierung des Finanzkonzerns gab es zur Hauptversammlung nun Details: Die Deutsche Bank wird ihre Aktivitäten im Aktienhandel und im Geschäft mit Hedgefonds verkleinern. Mit den Maßnahmen will man das Bilanzvolumen noch in diesem Jahr um knapp ein Zehntel reduzieren. Man müsse sich „auf das konzentrieren, was wir wirklich gut können”, sagt der neue Konzernchef Christian Sewing am Donnerstag. „Die Umsetzung dieser Pläne wird nach Erwartung der Bank dazu führen, dass sich die Zahl der Vollzeitstellen von derzeit etwas mehr als 97.000 auf deutlich unter 90.000 verringert. Der Stellenabbau ist bereits im Gange”, so die Deutsche Bank. Das Unternehmen beziffert die Restrukturierungs- und Abfindungskosten auf bis zu 800 Millionen Euro.

2019 sollen die Kosten dann sinken: Nachdem man in diesem Jahr nicht mehr als 23 Milliarden Euro Kosten ausweisen will, sollen diese im kommenden Jahr auf 22 Milliarden Euro sinken, ohne dass man größere Geschäftsbereiche verkauft. Ab 2021 will man dann das Renditeziel von rund zehn Prozent nach Steuern auf das materielle Eigenkapital erreichen. (Redakteur: Michael Barck)


Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion - Deutsche Bank: Kursziel sinkt

Das könnte Sie auch interessieren
Aktueller Kurs, weitere News und interaktive Chart-Tools für: Deutsche Bank!
Alle wichtigen Termine auf einen Blick - der 4investors Finanzkalender
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook | Google+




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.12.2018 - Aurelius Aktie: Raus aus dem Keller…
18.12.2018 - BASF Aktie: Realisieren sich die Breakchancen noch?
18.12.2018 - Bayer: Neuer Milliarden-Kredit
18.12.2018 - Osram Aktie: Wichtige Signale aus der technischen Analyse
18.12.2018 - SGL Carbon Aktie: Hohe Potenziale im Breakfall!
18.12.2018 - Philion baut Service-Sparte aus
18.12.2018 - K+S: Belastungen durch Trockenheit reduzieren sich
18.12.2018 - M1 Kliniken: Auslandsexpansion rollt an
18.12.2018 - creditshelf und CrossLend starten Kooperation
18.12.2018 - Sto übernimmt Liaver ab 2019


Chartanalysen

18.12.2018 - Aurelius Aktie: Raus aus dem Keller…
18.12.2018 - BASF Aktie: Realisieren sich die Breakchancen noch?
18.12.2018 - Osram Aktie: Wichtige Signale aus der technischen Analyse
18.12.2018 - SGL Carbon Aktie: Hohe Potenziale im Breakfall!
18.12.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Geht die Talfahrt weiter, oder passiert hier was?
18.12.2018 - ISRA Vision Aktie im Crashmodus: Ausverkauf beendet?
18.12.2018 - Wirecard Aktie: Was fehlt, ist der „Startschuss”
18.12.2018 - Steinhoff Aktie: Licht und Schatten zum Wochenauftakt
17.12.2018 - Evotec Aktie: Breakchance verflogen - trotz Neuigkeiten
17.12.2018 - Daimler Aktie: Unterwegs zum Kaufsignal?


Analystenschätzungen

18.12.2018 - Lufthansa: Nach der Pleite von Air Berlin
18.12.2018 - Tele Columbus: Fast ein Verdopplungspotenzial
18.12.2018 - M1 Kliniken: Coverage wird aufgenommen
18.12.2018 - Wirecard: Eine aussichtsreiche Aktie
18.12.2018 - Freenet: Interessanter Sektor
18.12.2018 - Innogy: Kurs liegt über Kursziel der Aktie
18.12.2018 - Nordex: Ein kurzer Aufschwung
18.12.2018 - E.On: Nach der Innogy-News
18.12.2018 - Commerzbank: Deutliche Kürzung beim Kursziel der Aktie
17.12.2018 - Covestro: K+S erhält den Vorzug


Kolumnen

18.12.2018 - ifo-Geschäftsklimaindex fällt: Deutsche Wirtschaft ohne Rückenwind - VP Bank Kolumne
18.12.2018 - Gewerbliche Immobilien bleiben interessant - Commerzbank Kolumne
18.12.2018 - China 2019 mit niedrigster Wachstumsrate seit der globalen Finanzkrise - AXA IM Kolumne
18.12.2018 - DAX: Eisige Stimmung - Donner & Reuschel Kolumne
18.12.2018 - S&P 500: Wichtige Unterstützung erreicht - UBS Kolumne
18.12.2018 - DAX: Ein negativer Wochenauftakt - UBS Kolumne
17.12.2018 - Facebook Aktie: Reicht der Schwung? - UBS Kolumne
17.12.2018 - DAX: Bullen müssen dagegen halten - UBS Kolumne
17.12.2018 - Frostiger Vorweihnachts-DAX - Donner & Reuschel Kolumne
14.12.2018 - USA: Der Konsument bleibt am Drücker und die Wirtschaft freut sich! - Nord LB Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR